Theaterverein Erbendorf
"Das wird ein Reißer"

Die Laiendarsteller des Theatervereins Erbendorf freuen sich schon auf die Aufführungen in der Stadthalle. Das Ensemble wird sich bis zur Premiere unter der Regie von Michael Wirth (rechts) gut vorbereiten. Bild: njn
Kultur
Erbendorf
10.03.2016
124
0

"Die Silberhochzeit" oder "Lieber einen Mann, als gar keinen Ärger." So lautet der vielversprechende Titel des neuen Stücks des Theatervereins Erbendorf.

Der Schwank in drei Akten von Regina Rösch wird in der Stadthalle am Freitag, 8. April, Premiere haben. Weitere Aufführungen folgen am 9., 15. und 16. April.

Vorsitzender Michael Wirth ist sich sicher, dass das Ensemble mit dem ausgewählten Stück wieder einen Volltreffer landen wird. "Die Lachmuskeln des Publikums werden dabei sehr angestrengt", kündigt Wirth schmunzelnd an. Dafür sorgt der pointenreiche Text durch alle drei Akte, der "locker und natürlich" geschrieben ist. "Das Stück macht uns bei den Proben schon Spaß und wir sind uns sicher, beim Publikum wird es ein absoluter Reißer", so Wirth.

Die Darsteller üben bereits auf Hochtouren. Zum Inhalt verriet der Vorsitzende, der nach einem Jahr Abstinenz nicht nur mitspielt, sondern auch Regie führt, noch nicht viel. "Es geht um eine Wette um einen Weihnachtsbaum, der noch im Juni im Wohnzimmer steht, 30-Liter Bier und, wie der Titel schon sagt, um eine Silberhochzeit." Der Vorhang hebt sich an den Aufführungstagen jeweils um 20 Uhr in der Stadthalle. Der Kartenvorverkauf beginnt am Ostersamstag, 26. März, im Schreibwarengeschäft Rose am Marktplatz. Die Eintrittskarten sind zum Preis von acht Euro erhältlich. Der Theaterverein lädt bereits heute die Bevölkerung zu einer sehenswerten Theatersaison ein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.