Abschied von großem Tenor und Freund

Lokales
Erbendorf
20.08.2015
3
0
Zu Ehren ihres gestorbenen Sängers Pfarrer Josef Unsicker gestaltete die Chorgemeinschaft Erbendorf- Wiesau einen Gedenkgottesdienst im Altenheim St. Martin in Neustadt/Waldnaab. Die Feier wurde von Pfarrer Josef Häring aus zelebriert.

Pfarrer Josef Unsicker, der am 2. Juni dieses Jahres im Altenheim St. Martin gestorben war, verstärkte nach seinem Eintritt in den Ruhestand 2002 mit seiner Stimme die Chorgemeinschaft. Chorleiterin Elisabeth Liedl bezeichnete ihn als einen hervorragenden Tenor. Durch die schwere Krankheit seiner Pfarrhausfrau Maria Schneeberger, die ebenfalls viele Jahre im Alt des Chors sang, musste Pfarrer Unsicker sein Wohnhaus in Pfaffenreuth aufgeben und zog in das Seniorenheim St. Martin. Bis zu seinem Tod war Unsicker passives Mitglied des Gesangvereins Wiesau.

Neben Chorsätzen wie "Wer nur den lieben Gott lässt walten" von Johann Sebastian Bach, "O, Maria sei gegrüßt" von Max Reger und anderen hochkarätigen Chorstücken verabschiedeten sich die Chormitglieder von ihrem treuen Sänger und Freund mit dem Lied "Mögen Engel dich geleiten", dessen Text der Totenliturgie entnommen ist.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.