Als Aufsteiger Tabellenerster: Schachclub Erbendorf übernimmt die Führung
Spitzenreiter matt gesetzt

Lokales
Erbendorf
14.11.2014
1
0
Mit einem Kantersieg über den Spitzenreiter aus Sulzbach-Rosenberg übernahm die erste Mannschaft des Schachclubs die Tabellenführung in der Bezirksliga. Durch eine bärenstarke Leistung an allen Brettern gelang der 6,5 : 1,5-Sieg. Die Erbendorfer liegen in der Tabelle nun knapp vor dem TSV Nittenau.

Die Mannschaft aus dem Steinwald erwischte im Landgasthof in Wäldern spielerisch einen glänzenden Tag. In Bestbesetzung traten sie gegen den bisherigen Spitzenreiter an. Bemerkenswert ist die Leistung von Mattias Schiml, der seinen Gegner bereits nach einer Stunde bezwang und damit für einen vielversprechenden Start in den Wettkampf sorgt.

Das Nachwuchstalent landete damit bereits den zweiten Saisonsieg. Schiml entwickelt sich immer weiter zum wichtigen Punktelieferanten. Weitere Siege brachten zudem Wolfgang Hoffmann, Dr. Markus Frischholz, Jo Mihl und Veronika Mihl ein. Unentschieden spielten Franz Weiß, Michael Weiß und Daniel Kamm, die in ihren Partien durchaus auch Siegchancen hatten. Durch diesen Erfolg übernimmt der Schachclub Erbendorf nach der zweiten Runde die Spitzenposition in der Bezirksliga. Nach dem Aufstieg ist dies ein furioser Start in die neue Saison.

Doch Mannschaftsführer Michael Weiß tritt auf die Euphoriebremse. "Für uns geht es immer noch um den Klassenerhalt. Dafür benötigen wir in den verbleibenden sieben Runden noch zwei Siege . Sollte uns das gelingen, wäre es eine sehr erfolgreiche Saison für uns."

Nichtsdestotrotz sind die Erbendorfer Schachspieler ihrem Ziel schon ein großes Stück näher gekommen und in dieser Form ist der Aufsteiger sicher noch für die eine oder andere Überraschung gut.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.