Andacht und gemeinsame Gruppenstunde der aller Ministranten der Pfarrei
"Jeder einzelne ist wichtig"

Lokales
Erbendorf
12.10.2015
50
0
"Wir gehören zusammen wie 32 Karten zu einem Spiel." Unter diesem Motto stand eine gemeinsame Andacht aller Ministranten der katholischen Pfarrei. Im Zuge dessen fand die erste gemeinsame Gruppenstunde aller Ministranten im Kolpinghaus statt, die das Thema "Gemeinschaft und der achtsame Umgang miteinander" aufarbeitete.

Knapp 30 Ministranten beteiligten sich an den zwei Veranstaltungen, die von den Gruppenleitern mit Pfarrer Martin Besold und Gemeindepraktikant Benedikt Ecker vorbereitet wurden. Dabei erlebten alle bei Spielen und thematischen Einheiten Gemeinschaft und stellten Überlegungen an, was jeder zu einem guten Miteinander in der Gruppe beitragen kann.

In der Andacht betonte Pfarrer Besold zum Motto Kartenspiel, das jede Karte gleich wichtig sei. "Wir brauchen alle 32 Karten, damit das Spiel funktioniert." Die Ministranten ließen in der Andacht auch die Spielkarten zu Wort kommen.

So denke sich das Ass: "Ich gewinne jedes Spiel und trumpfe gerne auf, gebe damit an." Selbst die Dame habe viele Fans, weil sie gut reden kann und Streit schlichtet. Oder der Bube, in gewisser Weise ein Spitzbube, der sich gern vorm Aufräumen drückt - zwar nicht fleißig - aber ein guter Freund ist. Nicht zuletzt der Achter wurde als zuverlässig und ruhig von den Ministranten erachtet, der freiwillig kleine Arbeit übernimmt und sich wichtig und wertvoll fühlt.

"Wie die Karten zu einem Spiel gehören, so gehören die Ministranten zu einer Gruppe, zu einer Gemeinschaft, in der jeder einzelne wichtig ist", betonte Besold. Mit einem Gebet und der Bitte, dass Gott die verbindende Hand sei, die die Gemeinschaft hält, schloss die Andacht.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.