Aufgaben auf mehreren Schultern

Bei der Kreisversammlung der Mittelstandsunion wurde die Arbeit des Vorstands auf breitere Schultern verteilt. Viele Ehrengäste kamen zudem in die neue Steinwaldhalle. Kreisvorsitzender Leonhard Zintl (Sechster von links) gratulierte Tuchfabrikanten Paulus Mehler aus Tirschenreuth (links daneben vorne) zur engeren Auswahl für den bundesweiten Mittelstandspreis. Bild: mez
Lokales
Erbendorf
10.08.2015
34
0

Leonhard Zintl wird den Kreisverband der Mittelstandsunion auch die kommenden zwei Jahre anführen. Bei der Kreisversammlung in der nagelneuen Erbendorfer Stadthalle sprachen die Mitglieder dem 46-jährigen Bankvorstand erneut ihr Vertrauen aus. Stellung bezog der Wiedergewählte zum Thema Bürokratieabbau beim Mindestlohn.

Auf eine breitere und jüngere Basis wurde der Vorstand gestellt, um die zunehmend steigenden Termine und Aufgaben auf mehrere Schultern zu verteilen. Zintl heißt der alte und neue Kreisvorsitzende der Mittelstandsunion im Kreisverband Tirschenreuth. Steuerberater Klaus Hars aus Brand, der mit Alois Häckl (Mitterteich) und Eduard Heider (Pullenreuth) die Neuwahlen leitete, brachte es auf den Punkt:

"Wir sind froh, dass wir mit dir eine so agile und engagierte Persönlichkeit an der Spitze haben, die sich neben der Verantwortung für ihren Betrieb für die Interessen des Mittelstandes, des Landkreises und der Region einsetzt." Als stellvertretende Kreisvorsitzende wurden Christian Bauer aus Erbendorf und Stefan Prechtl (Kemnath) wieder bestimmt. Sebastian Forster aus Plößberg, sowie Roman Melzner aus Immenreuth wurden als zusätzliche Stellvertreter von Zintl gewählt. Als neuer Schriftführer wurde Marco Vollath (Erbendorf) bestimmt. Auch er erhält mit Thomas Grillmeier (Konnersreuth) einen zusätzlichen Stellvertreter. Als Schatzmeister wurde Dieter Ernstberger (Mitterteich) gewählt. Er wird wieder von den Kassenrevisoren Paulus Mehler (Tirschenreuth) und durch den neu gewählten Max Zintl (Mitterteich) geprüft.

Als Beisitzer agieren Monika Greger (Waldershof), Dr. Hans-Hermann Wörner (Kemnath), Karl Witt (Tirschenreuth), sowie Alfons Meierhöfer und Jürgen Grüner (beide Erbendorf). Neu in der Riege der Beisitzer sind Christoph Hörl (Pullenreuth) und Benjamin Zeitler (Plößberg), sowie Thorsten Erhardt (Brand). Als Delegierte für die Bezirksversammlung fungieren Leonhard Zintl, Karl Witt, Stefan Prechtl, Christian Bauer, Roman Melzner und Sebastian Forster. Als Ersatzdelegierte erklärten Monika Greger, Dieter Ernstberger, Thomas Grillmeier, Marco Vollath, Alfons Meierhöfer und Paulus Mehler ihre Bereitschaft.

In seinem Rechenschaftsbericht dankte Zintl vor allem den scheidenden Vorstandsmitgliedern Wolfgang Engel (Waldsassen), der gleich mehrere Jahrzehnte im Vorstand tätig war, sowie Roland Wellenhöfer (Erbendorf), der jahrelang als Beisitzer im Vorstand mitwirkte. Zurückblickend auf die vergangenen zwei Jahre erinnerte der Kreisvorsitzende an die Neujahrsempfänge in München, den Besuch der Landesversammlung in Neumarkt, der Besichtigung des Technologiezentrums in Weiden und dem Gespräch mit dem Hauptgeschäftsführer der HWK Oberfranken Thomas Koller aus Erbendorf.

Als vollen Erfolg wertete Zintl die Nordoberpfälzer Wirtschaftstage mit der bayerischen Wirtschaftsministerin Ilse Aigner. "Aber auch mit dem Landesvorsitzenden Hans Michlbach stehen wir im regelmäßigen Austausch", betonte Zintl. Mit Kommunalpolitkern wie dem stellvertretenden Landrat von Tirschenreuth Alfred Scheidler, dem Neustädter Landrat Andreas Meier und Tirschenreuther Kreisräten wird sich regelmäßig ausgetauscht. Sechs Kreisräte seien Mitglied der Mittelstandsunion.

Zintl gratulierte dem Tuchfabrikanten und MU-Mitglied Paulus Mehler aus Tirschenreuth, der es in die engere Auswahl für den bundesweiten Mittelstandspreis geschafft hat. Der Vorsitzende lud zu einem Kongress für christliche Führung im Oktober ins Kloster Speinshart ein. Hars informierte die Mitglieder zum Thema Wirtschaftsförderung, Erbschaftssteuer und Mindestlohn. Roman Melzner verlas den Kassenbericht für den entschuldigten Schatzmeister Dieter Ernstberger. Kassenrevisor Mehler attestierte dem Kassenwart einwandfreie Kassenführung.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.