Biblischer Umzug

Die Kirchenvorstandsmitglieder hießen die neue Pfarrersfamilie willkommen. Auch Vakanzvertreter Pfarrer Dirk Grafe (erste Reihe, Zweiter von rechts), Vertrauensfrau Ulrike Weiß (erste Reihe, rechts) sowie Pfarrsekretärin Claudia Haderer (Zweite von links) begrüßten Christoph und Kristin Zeh (Mitte, mit Kindern). Bild:njn
Lokales
Erbendorf
29.08.2015
28
0

"Ein Umzug ist fast wie die Schöpfungsgeschichte", merkte der neue evangelische Pfarrer Christoph Zeh bei der Begrüßung durch die Kirchenvorstandsmitglieder vor ihrem neuen Heim, dem evangelischen Pfarrhaus, an. Auch die Kirchenvorstände aus der Nachbargemeinde Krummennaab begrüßten die Familie Zeh.

Die Umzugskartons waren noch nicht ganz ausgepackt, da erklang vor dem Pfarrhaus zur Begrüßung von Pfarrer Christoph Zeh mit Ehefrau Kristin und den beiden Kindern Posaunenchormusik. Zur Begrüßung ihres neuen Pfarrers erschienen die Kirchenvorstände aus den beiden Gemeinden.

Vertrauensfrau Ulrike Weiß vom Kirchenvorstand Erbendorf hieß den neuen Pfarrer willkommen und wünschte Gottes Segen für seinen Dienst in der Kirchengemeinde. Die Pfarrersfamilie freute sich über die herzliche Aufnahme. Für die Kirchengemeinde Krummennaab-Thumsenreuth überbrachte Vertrauensmann Robert Häupler die besten Wünsche. Mit dabei war Pfarrer Dirk Grafe aus Wirbenz, der in der Zeit der Vakanz die Kirchengemeinde vertrat.

Pfarrer Zeh verglich den Umzug ins neue Pfarrhaus mit der Schöpfungsgeschichte. "Das erste Mal, als ich das Pfarrhaus besuchte, war es wüst und leer." Beim Einzug habe er erst Licht gebraucht und Lampen aufgehängt. "Dann kam die Trennung von Wasser und Land", erklärte Pfarrer Zeh. "Was gehört ins Badezimmer und was ins Wohnzimmer. " Auch die Tiere fehlten nicht - in Form von Legosteinen seines Sohnes. "Zum Schluss sind die Menschen gekommen." Damit sprach Zeh den Begrüßungsreigen an. "Jetzt wünschen wir uns den siebten Tag herbei." Bis alles durch den Umzug unter Dach und Fach ist, wird dies aber noch etwas dauern. "Aber der Posaunenchor hat durch seine Musik ein Stück vom Sonntag schon mal hergebracht."
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.