Bruno Jonas kommt mit seinem neuen Programm und existenziellen Fragen in die Stadthalle nach ...
"So samma mia"

Lokales
Erbendorf
26.06.2015
8
0
Obwohl die offizielle Einweihung der Stadthalle noch bevorsteht, hat das Erbendorfer Vorzeigeprojekt schon mehrere Feuertaufen bestanden. An diesem Samstag machen die Junge Union und der Bayerische Finanzminister Markus Söder eine weitere Probe aufs Exempel. Politisch anders gepolt ist ein Gast, der allerdings erst im Herbst aufschlägt.

Kabarettist Bruno Jonas präsentiert sein Programm "So samma mia" am Montag, 26. Oktober. um 20 Uhr. Einlass ist um 19 Uhr. Karten im Vorverkauf (ab 24 Euro) gibt es in den Geschäftsstellen des Neuen Tages, beim NT-Tickerservice (Telefon 0961/85550), bei NT-Ticket.de, in der Buchhandlung Bodner in Pressath, im A-Z-Laden Krummennaab, bei Elektro Hecht in Windischeschenbach und in der Sparkasse Neustadt/WN. Um was geht es eigentlich? "Der Mensch ist ein Tier auf zwei Beinen, meint Bruno Jonas. Aufrecht bis zum Umfallen. Rücksichtslos, egoistisch, immer auf seinen Vorteil bedacht. Aber auch sozial und solidarisch, wenn es ihm nützt." Natürlich versucht der Künstler Antworten auf Fragen zu geben, die vielen Bayern schon lange unter den Nägeln brennen: Warum sind wir so, wie wir sind, und wie ist es dazu gekommen, dass wir so und nicht anders sind? Und wer sind wir überhaupt?

Sind die Bayern eine eigene, von allen anderen unabhängige Daseinsform oder lediglich ein deutscher Stamm unter vielen? Werden wir in naher Zukunft alle Europäer? Wer sind wir dann in Europa? Die Dummen? Und wenn ja, warum merken wir es nicht? Gibt es da ein Nord- Südgefälle? Muss das bayerische Vollkornbrot der europäischen Weißbrotlobby weichen? Darf die Weißwurst künftig auch nach 12 Uhr gegessen werden? Man wird ja nochmal fragen dürfen .
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.