Dr. Roland Renz klärt über Kinderkrankheiten auf
Nicht wegen jeder Kleinigkeit zum Arzt

Lokales
Erbendorf
02.02.2015
4
0
"So lange ist ihr Kind ansteckend" lautete das Thema des Elternabends im evangelischen Kindergarten "Regenbogen." Dr. Roland Renz aus Weiden, Facharzt für Kinderheilkunde, informierte über Kinderkrankheiten und Impfungen. Nach dem Vortrag hatten die Eltern viele Fragen an den Fachmann.

Über den sehr guten Besuch des Elternabends freute sich Kindergartenleiterin Brunhilde Minnich. Dr. Renz ging in seinem Vortrag auf die verschiedenen Kinderkrankheiten ein, vor allem auf den Zeitraum zwischen Ansteckung und Ausbruch der Krankheit (Inkubationszeit).

"Die Frage, wann ein krankes Kind wieder in den Kindergarten darf, entzweit oft Eltern, Erzieher und Ärzte", stellte der Referent fest. Wenn keine Ansteckungsgefahr mehr bestehe, das Kind wenigstens einen Tag fieberfrei sei und es der Allgemeinzustand erlaube, könnten die Kinder wieder ihre Einrichtung besuchen.

"Kein Doktor kann ein Kind besser beobachten als die eigenen Eltern." Damit stellte er klar, dass Eltern nicht "wegen jeder Kleinigkeit zum Arzt laufen" müssen. "Gefährlich wird es meistens erst, wenn mehrere Faktoren zusammen kommen." Den Vätern und Müttern gab Dr. Renz zahlreiche Tipps für eine sichere Diagnose von Kinderkrankheiten und deren Symptomen.

Einen Überblick über die wichtigsten Impfungen und solche, die zusätzlich sinnvoll sind, rundete die Thematik ab. Nicht zuletzt gab der Mediziner einen Tipp für das räumliche Umfeld, in denen die Mädchen und Buben schlafen. "Viele Kinder schlafen bei zu hohen Temperaturen im Kinderzimmer", stellte er fest. Gerade dies sei nicht gut für die Atemwege, denn die warme Luft trockne die Schleimhäute regelrecht aus. Für einen gesunden Schlaf empfahl er 15 bis 16 Grad Raumtemperatur während der Nacht.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.