Einnahmen aus Herbstsammlung für Beschaffung von Einsatzkleidung - Aktion läuft von 6. bis 12. ...
Rotes Kreuz auf Spenden angewiesen

Lokales
Erbendorf
30.09.2014
1
0
"Die Finanzierung von Einsatz-Schutzkleidungen für unsere ehrenamtlichen Einsatzkräfte müssen wir durch unsere Gemeinschaften selbst stemmen." Denn eine Bezuschussung oder Kostenübernahme gibt es hierfür nicht. Das sagte BRK-Bereitschaftsleiter Sven Lehner. Darum bittet die BRK-Bereitschaft bei der Herbstsammlung vom 6. bis 12. Oktober wieder um Unterstützung seitens der Bevölkerung.

"Aus Liebe zum Menschen" ist der bekannte Leitspruch des Bayerischen Roten Kreuzes, nach dem auch die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der BRK-Bereitschaft handeln. Ob bei Vermisstensuchen, Hochwasserkatastrophen oder bei Bränden und größeren Verkehrsunfällen stehen die Mitglieder ihren Mann bzw. ihre Frau. "Für ihre Sicherheit bei diesen Einsätzen benötigen sie entsprechende Schutzkleidung", stellte Taktische Leiterin Jasmin Kelch fest.

Lehner erläuterte hierzu ein Beispiel aus der Praxis. So müssen die Bereitschaften rund 450 Euro für eine vollständige Einsatzkleidung für ein Mitglied aufwenden. Dazu gehören Einsatzjacke und -hose sowie die Kennzeichnung nach den aktuellen Sicherheitsvorschriften, Sicherheitsstiefel und natürlich Helm und Arbeitshandschuhe. "Diese Einsatz- und Schutzkleidung wird benötigt, damit die ehrenamtlichen Einsatzkräfte bei ihren verschiedenen Einsätzen geschützt sind."

"Bei der Einsatzkleidung geht es um die Sicherheit unserer Mitglieder, nicht um die Optik", betonte der BRK-Bereitschaftsleiter. Diese Anschaffungen seien aber nur möglich, wenn die Gemeinschaften über die entsprechenden Mittel verfügen. Deshalb bittet die BRK-Bereitschaft um Mithilfe. "Unterstützen sie unser ehrenamtliches Engagement bei der anstehenden Herbstsammlung", appelliert Sven Lehner an die Bevölkerung. Denn 90 Prozent der gesammelten Spenden können vor Ort verwendet werden.

"Die motivierten Sammler des Roten Kreuzes werden in Erbendorf, Krummennaab und Reuth bei Erbendorf unterwegs sein und hoffen auf eine gute Aufnahme bei den Bürgern", erklärte der Bereitschaftsleiter.
Weitere Beiträge zu den Themen: Hochwasser (3437)September 2014 (8409)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.