Eiserne Treue

Zu den vielen Gratulanten von Agnes und Josef Ponnath zum 65. Hochzeitstag gehörte auch Bürgermeister Hans Donko (links). Mit auf dem Bild Tochter Monika Zimmerer. Bild: njn
Lokales
Erbendorf
18.10.2014
4
0

Da gratulierte sogar Horst Seehofer. Immerhin ist es 65 Jahre her, dass Agnes und Josef Ponnath an den Traualtar traten. Zur Eisernen Hochzeit hatten sie viele Hände zu schütteln.

Agnes und Josef Ponnath sind seit 65 Jahren ein Ehepaar. Bürgermeister Hans Donko überbrachte den beiden zu ihrem Jubelfest die Grüße der Stadt Erbendorf. Er überreichte auch ein Glückwunschschreiben des bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer. Die Eheleute sind echte Steinwälder. Agnes ging in ihrer Heimatgemeinde Friedenfels zur Schule und Josef Ponnath in Wäldern.

Beim Tanz kennengelernt

Da er nicht einberufen wurde, konnte er seinen Beruf als Steinmetz auslernen. Später war er in der Baubranche in Erbendorf ein gefragter Mann, unter anderem als Sprengmeister und versierter Baggerfahrer. Neben der Baufirma Herrmannsdörfer arbeitete er bis zu seinem Renteneintritt beim Baugeschäft Wilhelm Bauer. Beim Karl-Wirt, einem ehemaligen Wirtshaus in Napfberg, haben sie sich beim Silvestertanz 1948 kennengelernt: Josef setzte sich einfach auf den Platz von Agnes.

Bereits am Landkirchweih-Dienstag 1949 läuteten für beide die Hochzeitsglocken in Friedenfels. Ihr erster Wohnsitz war auf der Bärnhöhe, später zog die junge Familie nach Erbendorf. Aus der Ehe gingen vier Töchter hervor. Seit gut 30 Jahren wohnt das Jubelpaar nun in der Bergwerkstraße. Neben vier Enkeln sind die beiden auf fünf Urenkel stolz und sie genießen ausgedehnte Spaziergänge.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.