Erbendorfer Schachclub schlägt überraschend Favorit Schwarzenfeld
Fulminanter Auftaktsieg

Lokales
Erbendorf
30.10.2014
0
0
Überraschend schlug die erste Mannschaft des Schachclubs den favorisierten FC Schwarzenfeld. Nach dem Wiederaufstieg in die Bezirksliga ist dies ein optimaler Start für die Erbendorfer in die neue Saison.

Zunächst mussten jedoch zwei Ausfälle verkraftet werden. Neben dem Neuzugang Dr. Lorenz Weinberger musste kurzfristig auch der an Brett 2 gesetzte Stammspieler Dr. Markus Frischholz absagen. Für ihn sprang Routinier Jo Mihl ein. "Wenn ein vorderes Brett ausfällt, ist das immer eine schwierige Situation, da alle anderen nachrücken müssten", betonte Mannschaftsführer Michael Weiß. Entsprechend furios war der Auftakt. Bereits nach eineinhalb Stunden hatten Franz Weiß und Nachwuchstalent Mattias Schiml ihre Gegner niedergerungen und brachten so dem SC Erbendorf die frühe 2:0-Führung ein. Doch die Schwarzenfelder, die in der vergangenen Saison lange um den Aufstieg mitgespielt hatten, erkämpften den Ausgleich. Da inzwischen Michael Weiß und Christian Andretzky ihre Partien remisiert hatten, bedeutete dies den 3:3-Zwischenstand.

Die Erbendorfer Schachfreunde ließen sich nicht entmutigen und Daniel Kamm brachte durch einen weiteren Sieg die erneute Führung ein. Nun musste die letzte noch laufende Partie an Brett 1 die Entscheidung bringen. Wolfgang Hoffmann durfte nicht verlieren, um dem SC Erbendorf den Gesamtsieg zu bescheren. In dieser Situation spielte der Erbendorfer Spitzenspieler seine ganze Routine aus, verteidigte sich zäh und schaffte es, den Druck seines Gegners immer mehr abzuschütteln, bis dieser schließlich selbst das Unentschieden anbot. Damit war die Überraschung perfekt und der 4,5:3,5-Sieg für den SC Erbendorf stand fest.

Aufgrund der geschlossenen Mannschaftsleistung war dies ein verdienter Erfolg, der wichtige Punkte für den Klassenerhalt einbrachte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.