Fischlein reck dich

Die Stadtkapelle Erbendorf gab es tolles Konzert im Stadtpark. Bei schmissiger Musik und Sonnenschein wurde den Gästen beim Startschuss der Fischwochen so richtig warm ums Herz. Bilder: njn
Lokales
Erbendorf
29.09.2015
8
0

"Die gute Verbindung unserer Fischer zu Petrus macht sich heute mit strahlendem Sonnenschein bemerkbar." ARGE-Fisch-Vorsitzender Hans Klupp freute sich am Sonntag in Erbendorf über perfekte Rahmenbedingungen zur Eröffnung der Erlebniswochen Fisch im Landkreis Tirschenreuth.

Vom Stadtpark bis zur Alten Propstei zog sich am Kirchweih-Sonntag eine einzige Schlemmermeile. ARGE-Vorsitzender Hans Klupp dankte allen, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben. Landrat Wolfgang Lippert habe in Fragen der Fischerei immer ein offenes Ohr und Hans Donko sei ein großzügiger Bürgermeister.

Höhepunkt im Herbst

Klupp bezeichnete die 19. Erlebniswochen Fisch als "anerkannten Höhepunkt unter den herbstlichen Veranstaltungen des Landkreises." Der Eröffnungstag sei wieder mit dem Markt der regionalen Genüsse verbunden. "Denn der Mensch lebt nicht nur vom Fisch allein." Es gebe auch andere kulinarische Höhepunkte in der Region. Klupp kritisierte, dass Menschen immer mehr auf industriell gefertigte Lebensmittelprodukte zugreifen müssten, bei denen nicht einmal die Herkunft bekannt sei. "Nutzen Sie heute die Chance, regionale Anbieter kennenzulernen." "Teichwirtschaft wird bei uns nicht nur traditionell betrieben, sondern wird gelebt", stellte Landrat Lippert fest. "Der Fisch wird zum Erlebnis und ist ein Identifikationsmerkmal des Landkreises." 1000 Jahre Teichbau und Entwässerung seien die Bemühungen wert, Weltkulturerbe zu werden. Bürgermeister Hans Donko dankte den Verantwortlichen, dass es möglich wurde, die Eröffnung der Erlebniswochen Fisch in die Steinwaldstadt zu legen. "Fisch ist ein nachhaltiges Produkt." Nicht zuletzt trat die Hauptperson des Tages, die Oberpfälzer Teichnixe Lena Bächer auf die Bühne. Sie stellte das Erlebnis Fisch in den Mittelpunkt ihrer Rede und ging auf die einzelnen Veranstaltungen der Erlebniswochen Fisch ein.

Flotte Konzerte

Tausende von Besuchern waren am Kirchweihsonntag in der Stadt. Neben dem Michaeli-Markt, dem Kirwa-Zug und der Zeltkirwa am Festplatz war die Pfarrgasse vom Stadtpark bis zur Alten Propstei ein Besuchermagnet. Im Stadtpark gaben der Posaunenchor Wildenreuth und die Stadtkapelle schmissige Konzerte.

Von der einfachen Fischsemmel bis zum Fischburger und gebackenen Karpfen gab es köstliche Schmankerln aus der Region. Dazu gehörten Spirituosen, Kräuter und Gewürze ebenso, wie echtes Bison-Fleisch aus der Oberpfalz. Zum Durstlöschen floss der "Karpfentrunk" der Schloßbrauerei Friedenfels. Die Hausbrennerei Schraml lud zu Führungen ein. Abwechslung für Kinder gab es bei "Karlis großer Karpfen-Olympiade". Der Mehrzwecksaal der Stadthalle beherbergte einen wunderbar bestückten Kunsthandwerkermarkt. Die Fieranten wie auch der Veranstalter, die Arge-Fisch, waren vollends zufrieden.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.