Flüchtlinge besuchen Kolping-Konzert

Über die Konzertkarten zum Fietz-Konzert freuten sich die Flüchtlinge auf Schloss Wildenreuth. Mit auf dem Bild (von links) Pfarrer Martin Besold, Pfarrer Manuel Sauer, Kolpingvorstandsmitglied Heidi Sausner sowie Freifrau Eva von Podewils (Fünfte von rechts) und Kolpingvorsitzender Martin Schraml (rechts). Bild: njn
Lokales
Erbendorf
04.11.2015
28
0
Eintrittskarten zum Konzert mit Siegfried Fietz am Samstag, 7. November, um 19.30 Uhr in der Pfarrkirche Mariä-Himmelfahrt überreichte Kolpingvorsitzender Martin Schraml gemeinsam mit Pfarrer Martin Besold und Pfarrer Manuel Sauer. "Die Flüchtlinge leben bereits einige Monate hier und sollen mit dem Konzertbesuch einen gesellschaftlichen Anschluss finden", hob Schraml bei der Übergabe heraus.

Bereits den Sommer über hat Eva von Podewils auf dem Wildenreuther Schlossareal Wohnraum für Flüchtlinge zur Verfügung gestellt. Unter anderem leben seit August zwei syrische Familien dort. Wie die Freifrau ausführte, seien sie mit dem Notwendigsten wie Möbel und Kleidung versorgt. Auch nähmen sie regelmäßig an Deutsch-Kursen teil. Nicht nur um die Kultur kennenzulernen, sondern auch um aus dem Alltag auszubrechen, entschloss sich die Kolpingsfamilie den Flüchtlingen einen Konzertbesuch zu ermöglichen. "Was lag näher als unser Jubiläumskonzert zum 110-jährigen der Kolpingsfamilie", sagte Vorsitzender Schraml.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.