Forststudenten der Fachhochschule Weihenstephan erkunden den Steinwald
Blick in die Eiszeit

Exkursionsleiter Johannes Bradtka ermöglichte den Forststudenten aus Weihenstephan Einblicke in die Geschichte des Steinwalds. Bild: hfz
Lokales
Erbendorf
03.12.2015
13
0
Bei winterlichem Wetter erkundete eine Gruppe Forststudenten der Fachhochschule Weihenstephan das Waldnaabtal und den Steinwald. Sie waren angereist, um mit dem Exkursionsleiter Johannes Bradtka verschiedene Waldgesellschaften und Flechtenarten zu besichtigen. Der Erbendorfer Johannes Bradtka ist an der Hochschule derzeit Lehrbeauftragter für das Fach "Flechten und Waldnaturschutz".

Am Vormittag stand das Waldnaabtal auf dem Exkursionsprogramm. Es beherbergt rund um die zahlreichen Granitfelsen noch kleinere Reste bayernweit sehr seltener und schutzbedürftiger Flechten-Kiefernwälder. Am Nachmittag wurden Karpatenbirken-Block-Fichtenwälder und Felsformationen im Steinwald aufgesucht. Hier präsentierte Bradtka den Studenten Flechtenarten, die seit der letzten Eiszeit auf den Felsen und Blockhalden überleben konnten.

Die Forstwirtschaft trage eine große Verantwortung für diese gefährdeten Waldgesellschaften und deren Flora verdeutlichte der Lehrbeauftragte den Studenten. Dank des großen Waldnaturschutz-Engagements der örtlich zuständigen Revierförster Matthias Gibhardt und Carsten Klöble vom Forstbetrieb Waldsassen bestehe große Hoffnung, diese Naturwaldrelikte mit ihren Flechten auch in Zukunft zu erhalten. Begeistert und beeindruckt von der Schönheit des Waldnaabtales und Steinwaldes reisten die Teilnehmer am späten Nachmittag nach Freising-Weihenstephan zurück. Bild: hfz
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.