Furiose Neuauflage

Einen Showtanz legte die Narrhalla Windischeschenbach beim Stadtball in der Stadthalle Erbendorf aufs Parkett.
Lokales
Erbendorf
19.01.2015
7
0

Wie sehr die Freunde des Stadtballs die Traditionsveranstaltung vermisst haben, zeigte die enorme Resonanz nach der mehrjährigen Zwangspause. Die Stadthalle war voll besetzt. Nicht nur die Tanzfreudigen kamen auf ihre Kosten, auch das Programm bot manche Überraschung.

Einen grandiosen Abend mit einem beeindruckenden Showprogramm erlebten die Besucher des Stadtballs am Samstagabend in der Stadthalle. Die Atmosphäre im festlich dekorierten Saal machte den Abend zu einem besonderen Ereignis.

"Es ist für mich eine große Freude, nach einer Zwangspause von sechs Jahren wieder einen Stadtball eröffnen zu dürfen", sagte Bürgermeister Hans Donko bei der Begrüßung. Denn im Erbendorfer Jubiläumsjahr 2009 fand am 17. Januar der letzte Stadtball statt. Wenige Wochen später fiel die alte Stadthalle in der Jahnstraße einem Brand zum Opfer.

Walzer und Fetziges

Donko eröffnete mit seiner Frau Manuela den Schwarz-Weiß-Ball mit einem Walzer. Für den richtigen Sound zeichnete dabei das OM-Tanzorchester verantwortlich. Die Big-Band sorgte musikalisch für einen gelungenen Abend. Mit ihrem breiten Repertoire war für jede Tanzrichtung etwas dabei, egal ob Cha-Cha-Cha, Foxtrott, Walzer oder auch etwas Fetzigeres. Den Tänzern bot sich auf der großen Fläche viel Raum.

Comedy-Jongleur in Aktion

Ein erster Höhepunkt waren die Auftritte der Tanzgruppen der TSV-Sparte Turnen mit den Sweet Girls und DeLuxe. Weltmeisterliche Jonglage präsentierte der Comedy-Jongleur Peter Gerber aus Regensburg. Mit Wortwitz, Charme und Humor zog er das Publikum in seinen Bann. Vom Balancieren einer roten Rose, die Bürgermeistersgattin Manuela Donko erhielt, und eines Fahrrads bis hin zu brennenden Fackeln zeigte der Jonglage-Meister sein Können.

Die Ballbesucher bezog Gerber in seine Show ein. Gut zehn Mann, darunter Bürgermeister Hans Donko und Feuerwehrkommandant Bernhard Schmidt, brachten ein Seil in Spannung, auf dem der Künstler balancierend seine Künste vorführte. Am späteren Abend zog die Garde der Narrhalla Windischeschenbach mit Hofstaat und Prinzenpaar Jennifer I. und Hannes I. in den Ballsaal ein. Neben dem Gardetanz begeisterten die Tänzer mit einem eindrucksvollen Showtanz. Bis tief in die Nacht wurde ausgelassen getanzt und gefeiert. Einen regen Zulauf verzeichnete auch die Bar. Dank sprach Bürgermeister Donko den Mitarbeitern der Stadtverwaltung und des Bauhofs für die Organisation des Stadtballs aus.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.