Großes Interesse an Gau-Liga-Cup in Erbendorf - Anspruchsvolle Wettkämpfe
Turnen ist nicht aus der Mode

Die Mädchen vom TSV Erbendorf turnten bei Gau-Liga-Cup in der heimischen Doppelsporthalle ganz vorne mit. Die beiden Trainerinnen Sonja Grünauer (Dritte von links) und Ulrike Scholz (Zweite von rechts) freuten sich über einen ersten und einen dritten Platz ihrer Schützlinge. Bild: rw
Lokales
Erbendorf
31.03.2015
22
0
Beim Liga-Cup des Turngaus Oberpfalz-Nord triumphierten die Turnerinnen der TG Tirschenreuth. Die Kreisstädterinnen stellten erneut ihre Spitzenposition unter Beweis und sahnten gleich fünf erste, vier zweite und vier dritte Plätze ab. Es folgten der TuS Hirschau und der TuS Rosenberg mit jeweils zwei ersten, einen zweiten und einen dritten Platz.

Den dritten Rang in der Vereinswertung holte der TV Sulzbach Rosenberg mit einem ersten und zwei zweiten Plätzen. Und auch die Gastgeberinnen vom TSV Erbendorf turnten mit einem ersten und einem dritten Platz ganz vorne mit.

Insgesamt nahmen an dem Wettkampf 102 Turnerinnen aus acht Vereinen aus dem gesamten Turngau Oberpfalz-Nord teil. Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl wurde der Wettbewerb in zwei Durchgängen durchgeführt.

Geturnt wurden an den vier Geräten Sprung, Barren, Balken und Boden. Bewertet wurden die Turnerinnen von 15 Kampfrichterinnen und einem Kampfrichter. Tagesbeste war Julia Völkl von der TG Tirschenreuth mit 68,817 Punkten. Die Siegerehrung übernahm zweiter Bürgermeister Johannes Reger zusammen mit dem stellvertretenden Turngau-Vorsitzenden Bernt Rose, der Oberkampfrichterin Monika Bauernfeind und Wettkampfleiterin Julia Ritter.

Die jeweils drei Erstplatzierten erhielten einen Pokal und eine Urkunde. Doch auch allen anderen Teilnehmerinnen gingen nicht leer aus und freuten sich über eine Medaille und eine Urkunde. Besonders erfreulich war das große Zuschauerinteresse.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.