Grund- und Mittelschüler packen auf der Störchenleite an
1800 Bäume

Lokales
Erbendorf
24.04.2015
19
0
Das Ergebnis lässt sich sehen. 1000 Buchen, 450 Ahornbäumchen und 300 Tannen pflanzten die Kinder der Grund- und Mittelschule im Rahmen der Aktion "Plant for the planet." Vier Tage packten sie auf der Störchenleite am Naabberg unter den Augen von Förster Eckhard Deutschländer mit an.

Bereits in der vergangenen Woche setzten sich die Schüler von der ersten bis zur zehnten Klasse mit der Pflanzaktion und besonders mit dem Thema Wald auseinander. In dieser Woche konnten sie die Praxis erleben. Im Wald zeigte ihnen Förster Deutschlänger, wie das Pflanzen der Setzlinge funktioniert. An den vier Tagen halfen insgesamt über 260 Mädchen und Buben, die fast 1800 Laub- und Nadelbäumchen auszubringen. Der Förster informierte: "Mit der Pflanzaktion möchten wir aus diesem Bereich einen Mischwald machen, der zum einen robuster und widerstandsfähiger ist und zum anderen später eine Naherholungfsunktion für die benachbarte Naabberg-Siedlung haben wird."

Ein Bild vom Geschehen machten sich auch Bürgermeister Hans Donko und Rektor Peter Preisinger. Übrigens durfte jeder Schüler sein gepflanztes Bäumchen mit einem Namensschild versehen, und der Rathauschef erhielt einen "Bürgermoaster-Bam". Rektor Peter Preisinger dankte dem Obst- und Gartenbauverein unter Vorsitz von Lucia Heindl: "Die Mitglieder sorgten nämlich an allen Tagen bestens für das leibliche Wohl."
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11033)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.