Grund- und Mittelschüler wollen Bäume pflanzen
Für den Planeten

Lokales
Erbendorf
17.04.2015
21
0
Rund 1500 junge Waldbäumchen wollen die Mädchen und Buben der Grund- und Mittelschule in der kommenden Woche pflanzen. "Plant for the Planet" heißt das Motto der weltweiten Schüleraktion, an der sich auch der Erbendorfer Nachwuchs beteiligt.

Doch bevor die Pflanzaktion beginnt, stand ein theoretischer Teil der Aktion im Rahmen des Unterrichts mit Revierförster Eckhard Deutschländer auf dem Programm. "Plant fort he Planet" wurde 2007 als Schülerinitiative vom damals neunjährigen Felix Finkbeiner aus Pähl ins Leben gerufen. Diese Idee entwickelte sich zu einer weltweiten Bewegung. Ziel ist, 14 Milliarden Bäume zu pflanzen. Mittlerweile sind bereits 13 Milliarden.

"Mit der Aktion tragen die Schüler dazu bei, den Wald fit für die Zukunft zu machen", sagte Revierförster Deutschländer. Er verdeutlichte den Kindern und jugendlichen, wie wichtig der Wald für das Leben auf der Erde sei. So sei der Wald nicht nur Sauerstofflieferant sondern berge auch Rohstoffe.

Der Treibhauseffekt sei für Bäume ein Problem. Als Grund nannte der Förster die Waldmonokulturen: "Mischwälder sind robuster." Schließlich ging Deutschländer noch auf die Waldtypen ein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11033)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.