Gute Zukunft für Waldhaus

Als sich Staatssekretär Albert Füracker in das Goldene Buch eintrug, schauten ihm (von links) die Bundestagsabgeordneten Reiner Meier und Uli Grötsch sowie Landtagsabgeordneter Tobias Reiß und Bürgermeister Hans Donko über die Schulter. Bild: njn
Lokales
Erbendorf
24.09.2014
0
0
Das Goldene Buch der Stadt Erbendorf ist um eine prominente Unterschrift reicher. Der Ehrengast beim Waldhausfest, Staatsminister Albert Füracker aus dem bayerischen Staatsministerium für Finanzen, Landesentwicklung und Heimat, verewigte sich darin.

Füracker, der anlässlich der Segnung des Waldhauses die Festansprache hielt (wir berichteten), bedankte sich mit einer Widmung für die freundliche Aufnahme in der Stadt und wünschte den Bürgern alles Gute sowie dem Waldhaus eine gute Zukunft. Natürlich kam für die Eintragung nur ein Ort in Frage: das Waldhaus selbst. In der neuen Gaststube war extra ein Tisch mit dem Buch vorbereitet. Für seine Zeilen sprach ihm Bürgermeister Hans Donko Dank aus.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)September 2014 (8409)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.