"Junggebliebene Fünfziger" feiern in der Stadthalle ein fröhliches Wiedersehen

"Junggebliebene Fünfziger" feiern in der Stadthalle ein fröhliches Wiedersehen (njn) Vor 35 Jahren schlossen verließen sie die Volksschule ab. Jetzt trafen sich die Ehemaligen des Jahrgangs 1964/65, fast alle junggebliebene "Fünfziger", zum Klassentreffen in der Steinwaldstadt wieder. Aus allen Himmelsrichtungen, aus München, Nürnberg und Bamberg kamen die Teilnehmer. Mit dabei waren auch die ehemaligen Lehrer Dr. Bernd Thieser und Peter Kunz. In einem Gedenkgottesdienst mit Pfarrer Martin Besold in der
Lokales
Erbendorf
14.11.2015
6
0
Vor 35 Jahren schlossen verließen sie die Volksschule ab. Jetzt trafen sich die Ehemaligen des Jahrgangs 1964/65, fast alle junggebliebene "Fünfziger", zum Klassentreffen in der Steinwaldstadt wieder. Aus allen Himmelsrichtungen, aus München, Nürnberg und Bamberg kamen die Teilnehmer. Mit dabei waren auch die ehemaligen Lehrer Dr. Bernd Thieser und Peter Kunz. In einem Gedenkgottesdienst mit Pfarrer Martin Besold in der katholischen Pfarrkirche Mariä-Himmelfahrt gedachte man der sieben verstorbenen Mitschüler. Anschließend erwartete die Teilnehmer ein geselliger Abend in der Stadthalle, wo viele Erinnerungen ausgetauscht wurden. Bild: njn
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.