Langeweile ein Fremdwort

90. Geburtstag feierte Margarete Schell im BRK-Senioren-Wohn- und Pflegeheim. Pflegedienstleiterin Regina Barein, Bürgermeister Hans Donko und Sohn Josef gratulierten. Bild: njn
Lokales
Erbendorf
05.03.2015
4
0

Ein gesegnetes Alter: 90. Geburtstag feierte Margarete Schell im BRK-Senioren-Wohn- und Pflegeheim. Bürgermeister Hans Donko gratulierte im Namen der Stadt.

Geboren wurde die Jubilarin am 3. März 1925 in Lennesrieth bei Waldthurn. Nach ihrer Ausbildung als kaufmännische Angestellte lebte sie mit ihrem Ehemann, der bereits vor elf Jahren starb, in Weiden am Hammerweg. Aus der Ehe gingen die Kinder Hermine, Josef und Herbert hervor. Nach dem Tod ihres Gatten führte Margarete Schell ihren Haushalt mit Unterstützung der Kinder alleine.

Seit gut eineinhalb Jahren lebt die Jubilarin im BRK-Senioren-Wohn- und Pflegeheim in Erbendorf, wo sie von den BRK-Mitarbeiterinnen umsorgt wird. Noch täglich gehört der Neue Tag zur gewohnten Pflichtlektüre. Viel Abwechslung bereiten ihr ihre Kinder, die sechs Enkel sowie sieben Urenkel, die sie regelmäßig besuchen. Gefeiert wurde der runde Geburtstag im Kreise der Familie. Bürgermeister Donko überreichte dem Geburtstagskind einen Präsentkorb. Ebenso gratulierten Pflegedienstleiterin Regina Barein und ihre Kolleginnen der rüstigen Jubilarin mit einem Ständchen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.