Messe bei Sonnenschein: "Was uns umgibt wie einen Fisch im Wasser, das ist die Liebe Gottes."

Messe bei Sonnenschein: "Was uns umgibt wie einen Fisch im Wasser, das ist die Liebe Gottes." (njn) "In Erbendorf ist heute mit der Kirchweih und der Eröffnung der Erlebniswochen Fisch viel los", sagte Stadtpfarrer Martin Besold am Sonntag beim Gottesdienst im Stadtpark. "Wir feiern hier bei schönstem Wetter, hier sind wir Kirche." Über das eindrucksvolle Ambiente freuten Landrat Wolfgang Lippert, Bürgermeister Hans Donko und der ARGE-Fisch-Vorsitzende Hans Klupp. Musikalisch umrahmte der Spielmannszug
Lokales
Erbendorf
29.09.2015
9
0
"In Erbendorf ist heute mit der Kirchweih und der Eröffnung der Erlebniswochen Fisch viel los", sagte Stadtpfarrer Martin Besold am Sonntag beim Gottesdienst im Stadtpark. "Wir feiern hier bei schönstem Wetter, hier sind wir Kirche." Über das eindrucksvolle Ambiente freuten Landrat Wolfgang Lippert, Bürgermeister Hans Donko und der ARGE-Fisch-Vorsitzende Hans Klupp. Musikalisch umrahmte der Spielmannszug der Feuerwehr die Messe. "Mit dem fantastischen Karpfen werden die Fischwochen beworben", stellte Besold in seiner Predigt fest. Der Fisch habe nach seinen Worten viel mit dem christlichen Glauben zu tun. So sei er das Zeichen der Christen. "Nicht zuletzt war Jesus ein Menschenfischer. Nach dem Brückenschlag vom Karpfen zum christlichen Glauben stellte Pfarrer Besold das Kirchweihfest in den Mittelpunkt. "Ein schönes und wichtiges Fest, denn wir vergewissern uns aufs Neue, dass wir die Kirche vor Ort sind. Menschen hätten sich auf die Botschaft Christi ausgerichtet. "Da geht es uns wie einem Fisch im Wasser", so Besold weiter. Es müsse sich jeder seiner Lebensgrundlagen bewusstwerden. "Denn was uns umgibt wie einen Fisch im Wasser, das ist die Liebe Gottes." Vor dem Schlusssegen stellte Pfarrer Besold noch die entscheidende Frage: "Wer hout Kirwa?" Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Bild: njn
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.