Mit Brotzeitbrett und Pfanne an der Platte

Mit Brotzeitbrett und Pfanne an der Platte (plo) Großen Spaß hatten die Teilnehmer am "Bratpfannen-Turnier" der TSV-Tischtennisabteilung. Am Faschingswochenende trafen sich die Spartenmitglieder in der Doppelsporthalle, um unter erschwerten Bedingungen an der Platte einen Sieger zu ermitteln. Zwar galten bei dem Turnier dieselben Spielregeln wie beim regulären Tischtennis, allerdings war der normalerweise übliche Schläger verpönt. Gespielt wurde stattdessen mit allem, was so wenig wie möglich mit diesem
Lokales
Erbendorf
17.02.2015
1
0
Großen Spaß hatten die Teilnehmer am "Bratpfannen-Turnier" der TSV-Tischtennisabteilung. Am Faschingswochenende trafen sich die Spartenmitglieder in der Doppelsporthalle, um unter erschwerten Bedingungen an der Platte einen Sieger zu ermitteln. Zwar galten bei dem Turnier dieselben Spielregeln wie beim regulären Tischtennis, allerdings war der normalerweise übliche Schläger verpönt. Gespielt wurde stattdessen mit allem, was so wenig wie möglich mit diesem Sportgerät gemeinsam hat. Es handelte sich also weniger um einen ernsten Wettkampf als um ein Amüsement. Am Wochenende wird es jedoch schon wieder ernst: Am Freitag um 19.30 Uhr empfängt die dritte Mannschaft die DJK Ebnath. Die "Zweite" spielt am Samstag um 18 Uhr bei der ersten Mannschaft des TB Jahn Wiesau, ab 19 Uhr haben die Herren I Heimrecht gegen den TSV Waldershof II. Bild: plo
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.