Nach fünf Jahren Pause lebt Tradition des Stadtballs wieder auf
Festlicher Abend

Lokales
Erbendorf
14.01.2015
0
0
Am Samstag, 17. Januar, lebt nach fünfjähriger Zwangspause der legendäre Schwarz-Weiß-Ball der Stadt Erbendorf wieder auf. Die Besucher erwartet in der neuen Stadthalle ein buntes Programm, unter anderem mit dem Comedy-Jongleur Peter Gerber. Preise im Gesamtwert von eintausend Euro warten bei der Mitternachtsverlosung auf die Gewinner.

Seit dem Brand der alten Stadthalle in der Jahnstraße im Jahr 2009 gab es in der Steinwaldstadt mangels geeigneter Räumlichkeiten keinen Stadtball mehr. Nach Fertigstellung der neuen Stadthalle kann Bürgermeister Hans Donko nun am kommenden Samstag, 17. Januar, dieses festliche Ereignis um 20 Uhr eröffnen.

Für die musikalische Unterhaltung und Tanzmusik zeichnet das OM-Tanzorchester, die frühere Big-Band Demel, verantwortlich. Die Besucher dürfen sich auf Show- und Gardetänze der Narrhalla Windischeschenbach sowie über die Tanzgruppen Little Angels und DeLuxe der Sparte Turnen freuen. Ein besonderer Gast an diesem Abend ist der Comedy-Jongleur Peter Gerber, der mit Witz und Charme sein Können unter Beweis stellen wird. Eintrittskarten sind in der Tourist-Info zum Preis von 15 Euro erhältlich. Am Ballabend ist jedoch auch für Kurzentschlossene die Abendkasse geöffnet. Die Karte beinhaltet die Teilnahme an der Verlosung. So warten auf die Gewinner drei Geldpreise mit einem Gesamtwert von eintausend Euro. Damit alle Besucher eine unbeschwerte Ballnacht erleben können, hat die Stadt einen kostenlosen Heimfahrservice eingerichtet. Der Erlös aus dem Stadtball wird wie bei den früheren Bällen einem guten Zweck zugeführt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.