Nachwuchs wird flügge

Die Vorsitzende des Zitherclubs Erbendorf, Heidi Banzer (rechts) und die musikalische Leiterin, Veronika Hille, blickten auf ein ereignisreiches Jahr zurück. Bild: njn
Lokales
Erbendorf
03.11.2015
5
0

"Höhepunkt dieses Jahres war unser Konzert in der neuen Stadthalle mit 500 Zuhörern." Das hob Vorsitzende Heidi Banzer bei der Jahreshauptversammlung des Zitherclubs heraus. Die musikalische Leiterin Veronika Hille lobte den Probenfleiß der Musikanten.

Vorsitzende Heidi Banzer berichtete von 106 Mitgliedern. Davon seien sechs Ehrenmitglieder. "Wir freuen uns, dass im Zitherclub Jung und Alt miteinander musizieren." Zur Zeit seien 22 Musikanten im Alter von 13 bis 64 Jahren dabei.

Vereinsjubiläum

Neben der großen Besetzung gehörten sechs Kinder von neun bis 14 Jahren zur Jugendgruppe, in der Hackbrett, Geige, Gitarre und Akkordeon erlernt werden. "Wir freuen uns, dass es den Kindern und Jugendlichen Freude und Spaß bereitet, mit zu musizieren." Banzer ging auf die Aktivitäten der letzten beiden Jahre ein. Dazu zählte die CD-Aufnahme des Landkreises Tirschenreuth mit dem Titel "Ganz staad is im land umadum."

Gemeinsame Auftritte

Der Zitherclub gestaltete Feste für seine Mitglieder. So beispielsweise das "Geräuchertes-Essen" auf dem Schinnerhof in Wetzldorf oder Vereinsausflüge. "Unser 85. Vereinsgeburtstag feierten wir mit einem Hutza-Abend im Steinwaldhaus." Der Zitherclub beteiligte sich auch am Bürgerfest. "Hier waren unsere fleißigen Bäckerinnen gefragte, die Torten und Kuchen lieferten." Zudem waren die Mitglieder bei den Aufbauarbeiten aktiv.

"Unser Club ist im ganzen Landkreis und immer mehr auch darüber hinaus aktiv", stellte die musikalische Leiterin, Veronika Hille, fest. Dabei wurde zu verschiedensten Anlässen aufgespielt. "Hervorheben möchte ich die gemeinsamen Auftritte mit den Quersängern aus Krummennaab oder den Kastler und Fuchsmühler Männerchören." Stolz hob Hille hervor, dass der Zitherclub bei den Besetzungen variabel sei. "Wir können sowohl mit der großen Besetzung als auch mit drei bis fünf Musikanten musizieren."

So könnten etwa zeitgleiche Termine gestemmt werden. "Erfreulich ist, dass mittlerweile auch unser Nachwuchs Auftritte und Termine in Eigenregie meistert." Bevor die Jahreshauptversammlung begann, gedachten die Mitglieder des Zitherclubs in einem Gottesdienst der verstorbenen Mitglieder. Die Musiker des Zitherclubs gestalteten die Feier selbst.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.