"Nun etwas reißen"

Lokales
Erbendorf
19.11.2014
1
0

In Personalunion für den Erbendorfer Nachwuchs. Unter diesem Motto starten die beiden neuen Jugendbeauftragten durch. Nun steht zunächst einmal das Abstecken der Ziele an.

Martin Kastner und Benjamin Schlicht heißen die neuen Erbendorfer Jugendbeauftragten. In der Stadtratssitzung wurden sie als Nachfolger von Daniel Grünbauer bestellt. Bürgermeister Hans Donko freute sich, dass sich beide für die Übernahme dieses Ehrenamts bereit erklärten. "Ihr habt die volle Unterstützung von Seiten der Stadt", versprach der Bürgermeister.

Seit zwei Jahren vakant

Der bisherige Jugendbeauftragte Daniel Grünbauer trat vor gut zwei Jahren aus beruflichen Gründen zurück. Die Arbeiten übernahm seitdem die Mitarbeiterin in der Stadtverwaltung Julia Schmid. Wie Bürgermeister Hans Donko in der Sitzung anmerkte, haben sich Kastner und Schlicht bereit erklärt, dieses Amt in Personalunion zu führen.

Wie der Bürgermeister weiter ausführte, haben sich in der jüngsten Sitzung des Sozial- und Jugendausschusses des Stadtrats beide vorgestellt. "Der Ausschuss stimmte der Berufung der beiden jungen Männer zu", sagte Donko. Sie teilen sich gerne dieses Amt, weil sie sich mit ihren Fähigkeiten und Interessen gut ergänzen. "Wir freuen uns schon, jetzt etwas reißen zu können", sagte Kastner im Stadtrat. Der 21-jährige Landwirtschaftsdisponent ist ebenso wie der gleichaltrige Benjamin Schlicht, er ist von Beruf EDV-Programmierer, im Erbendorfer Vereinsleben sehr aktiv. So gehören beide unter anderem der Feuerwehr Erbendorf an. Für ihr neues Amt wünschte Bürgermeister Hans Donko viel Erfolg. Er sicherte ihnen die volle Unterstützung seitens der Stadt zu. Ein erstes Treffen mit dem Bürgermeister ist in den kommenden Wochen bereits anberaumt. Dabei werden die ersten Ziele der Jugendarbeit abgesteckt und auch die notwendigen finanziellen Grundlagen geschaffen.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.