Offene Tür

Lokales
Erbendorf
08.06.2015
0
0

Gut zwei Jahre dauerten die Arbeiten zur Erweiterung der städtischen Kinderkrippe. Jetzt wird der Bau offiziell seiner Bestimmung übergeben.

Am Samstag, 13. Juni, findet die Einweihung statt, verbunden mit einem "Tag der offenen Tür" statt. Vor gut sieben Jahren hatte Bürgermeister Hans Donko die Idee, eine Kinderkrippe in der Steinwaldstadt aufzubauen.

An der Ecke Höllgasse/Frühmeßgasse wurde in den Jahren 2009/2010 das neue Gebäude errichtet. Unter der Trägerschaft der Stadt Erbendorf konnten am 1. September 2010 die ersten zwei Gruppen einziehen. Doch die enormen Anfragen nach Kinderkrippenplätzen ließen schon kurze Zeit später das Gebäude zu klein werden. 2013 erfolgte bei laufendem Betrieb der Einrichtung die Erweiterung. Neben einem Anbau wurde ein neuer Mehrzweckraum in Form eines Oktragons errichtet. Jetzt haben 48 Kleinkinder in vier Gruppen ausreichend Platz.

Am kommenden Samstag, 13. Juni, findet nun um 14 Uhr die Einweihungsfeier der Kinderkrippenerweiterung statt. Unter anderem erhält das Projekt den kirchlichen Segen. Verbunden ist die offizielle Übergabe der Einrichtung mit einem "Tag der offenen Tür."

Für die Bevölkerung besteht de Gelegenheit, die Einrichtung einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Das Erzieherteam steht für Fragen zur pädagogischen Arbeit gerne zur Verfügung. Für das leibliche Wohl sorgen die Mitarbeiterinnen und der Elternbeirat.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.