"Schönes Hobby"

Lokales
Erbendorf
05.05.2015
1
0

"Es wird immer schwieriger, Jugendliche und Erwachsene für das schöne Hobby zu begeistern." Darüber klagte Vorsitzender Siegbert Wiesent in der Jahreshauptversammlung des Kleintierzuchtvereins B 807. Dennoch erblickten im vergangenen Jahr über 220 Kaninchen das Licht der Fachwelt.

Im Café Kohr konnte Vorsitzender von zahlreichen Aktivitäten berichten. So haben sich die Mitglieder in regelmäßigen Zusammenkünften über das Jahr hinweg getroffen und Erfahrungen ausgetauscht. Die aktiven Züchter waren bei der Landesschau in Straubing sowie bei der Bundes-Rammler-Schau in Ulm vertreten. "Sie hatten alle großen Erfolg und haben die Farben unseres Vereins hoch gehalten."

Geflügelzuchtwart Martin berichtete , dass zum Beringen von Tauben 120 Ringe ausgegeben wurden. Über die Bezirksversammlung in Weiden informierte Friedrich Kohr. So sei auch beim Bezirk ein altersbedingter Mitgliederschwund zu beklagen.

Aus der im vergangenen November bei Karl Kastner in Trevesen angebotenen Vereinstischbewertung konnte im Rahmen der Jahreshauptversammlung die Siegerehrung vorgenommen werden. Zur Ausstellung kamen damals 80 Tiere.

Die Preisrichter vergaben viele hervorragende Bewertungen, unter anderem achtmal V, das bedeutet "vorzüglich" mit der Note "97 Punkte".

Vereinsmeister wurde Friedrich Kohr mit Blauen Wiener (Kaninchen). Der zweite Vereinsmeistertitel und somit auch die Stadtmeistertitel ging an die Zuchtgemeinschaft Liedl/Filbert mit Feh-Rex.

Dritter Vereinsmeister wurde Wolfgang Schreiber mit Widder - thüringerfarbig, gefolgt von Franz Horn (Weiße Neuseeländer) und Karl Kastner mit Marder-Rex.o
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.