"Schönstes Forsthaus"

Lokales
Erbendorf
26.09.2014
1
0
"Ein Haus mit reicher Geschichte wird jetzt wiederbelebt. Das ist ein für unsere Heimat wichtig", betonte Staatssekretär Albert Füracker bei der Festansprache zur Segnung des generalsanierten Waldhauses im Steinwald. Dieses Projekt sei für die Region ein Imagegewinn. Bürgermeister Hans Donko, ließ die Geschichte des Waldhauses Revue passieren, die 1831 als Waldwärterhäuschen begann, Das heutige Gebäude errichtete die Forstverwaltung 1898 und nutzte es bis Ende der 1950er Jahre als Dienstsitz.

Danach ist das Waldhaus in einen Dornröschenschlaf gefallen, aus dem es kurz im Jahr 1998 mit der Verfilmung von "Krambambuli" erwachte. Künftig werden die Bayerischen Staatsforsten und der Geopark Bayern-Böhmen sowie die Steinwald-Allianz Räume für Info-Stellen nutzen. Die Kleingaststätte wird an Sonn- und Feiertagen sowie bei entsprechender Witterung geöffnet sein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401124)September 2014 (8406)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.