Siedlergemeinschaft erkundet Bodensee-Region
Leben wie vor 6000 Jahren

Mit dem "Apfelzügle" ging es für die Siedler durch die Apfelplantagen und zur "Apfelgaststätte". Bild: njn
Lokales
Erbendorf
04.11.2015
3
0
Sechs herrliche Tage verbrachte die Reisegruppe der Siedlergemeinschaft am Bodensee. Unter der Leitung von Werner Benkhard erkundeten rund 50 Teilnehmer die Gegend. Die nächste Fahrt, das gab der Reiseleiter auf der Heimfahrt bekannt, wird in die Nähe von Freilassing führen.

Bestens untergebracht war die Reisegruppe aus dem Steinwald im Hotel Fortuna in Stockach. An den Tagen standen viele Besichtigungstouren auf dem Programm. So wurden die Wallfahrtskirche Birnau und die "Inselstadt" Lindau besucht. Einige Teilnehmer machten eine Wanderung rund um die Stadt, andere nutzten die Inselbahn für eine Rundfahrt. In Bregenz stand ein Stadt-Spaziergang an. Die Insel Meinau mit ihrem Rosengarten und den herrlichen Blumenanlagen sowie die Gemüse-Insel Reichenau waren Höhepunkte für die Reiseteilnehmer. Mit einem "Apfelzügle" ging es zu einer großen Apfelplantage - inklusive des Besuchs der "Apfelgaststätte". Geschichtsträchtig wurde es mit dem Besuch der Pfahlbauten in Unteruhlingen, wo sich die Gäste aus dem Steinwald über das Leben der Menschen vor 6000 Jahren informierten.

Eine dreistündige Schifffahrt auf dem Bodensee von Stockach nach Ludwigshafen bildete mit einem Gottesdienst und einem gemeinsamen Abendessen den Abschluss der Reise. Auf dem Heimweg kehrte die Gruppe in Feuchtwangen ein. Benkhard kündigte die nächste Siedler-Fahrt vom 4. bis 9. Oktober nach Einring bei Freilassing an.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.