Sonderausstellung zum 150-Jährigen der Feuerwehr
Ein Blick zurück

Erbendorf
07.02.2014
0
0
"Die Feuerwehr Erbendorf feiert in diesem Jahr ihr 150. Gründungsfest. Das ist ein Grund, die Geschichte und Entwicklung der Wehr näher zu beleuchten." Das sagte Museumsleiter Manfred Klöble zur neuen Sonderausstellung im Heimat- und Bergbaumuseum. Unter dem Titel "Die Feuerwehr gestern und heute" sind alte und neue Gerätschaften, Uniformen und vieles mehr zu sehen. Eröffnet wird die Ausstellung am Sonntag, 9. Februar.

Die Feuerwehr steckt bereits fest in den Vorbereitungen zum 150-Jährigen, das vom 19. bis 23. Juni groß gefeiert wird. In Zusammenarbeit mit dem Heimat- und Bergbaumuseum konnte in den vergangenen Wochen eine Sonderausstellung zusammengestellt werden, die zum einen die Geschichte der örtlichen Feuerwehr von 1864 bis heute aufzeigt und zum anderen Ausrüstungsgegenstände und Uniformen aus verschiedenen Epochen präsentiert. Bilder und Dokumente sowie Feuerwehrrangabzeichen runden die Ausstellung ab.

Feuerwehrhelme aus dem späten 19. Jahrhundert gehören ebenso zu den Exponaten wie Wehrmachtshelme, die nach dem Zweiten Weltkrieg als Feuerwehrhelme benutzt wurden. Auch die Entwicklung der Uniformen lässt sich in der Sonderausstellung verfolgen. Nicht zuletzt die ersten hochtechnischen Geräte wie Funkalarmierer und Funkgeräte gehören dazu. Abgerundet wird die Ausstellung durch eine Modellausstellung zahlreicher Miniatur-Feuerwehrautos vom Maßstab 1:42 bis 1:62.
"Schon allein die Gründungsphase unserer Feuerwehr ist höchst interessant", stellte zweiter Feuerwehrkommandant Gerhard Dostler fest. Denn aufgrund neuer geschichtlicher Recherchen über die Wehr wurden weitere Dokumentenquellen entdeckt, die die Gründung ganz anders darstellen. "Fakt ist aber, dass sich die ersten Feuerwehrmänner am 15. Juni 1864 zu einer Turnerwehr zusammenschlossen", weiß Dostler. Und so kann die Feuerwehr in diesem Jahr ihren 150. Geburtstag feiern.

Am kommenden Sonntag, 9. Februar, wird die Sonderausstellung um 14 Uhr im Heimat- und Bergbaumuseum gemeinsam mit der Feuerwehr offiziell eröffnet. "Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen und an diesem Tag ist der Eintritt frei", betont Manfred Klöble.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2014 (8846)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.