TSV-Tischtennis-Sparte blickt zufrieden zurück - Überraschende Meisterschaft
Immer voller Einsatz

Peter Schraml (rechts) führt die der TSV-Sparte Tischtennis. Ihm zur Seite stehen Manfred Lochner (Zweiter von links), zweiter Jugendleiter Florian Rupprecht (Mitte) und Pressewart Patrick Lochner (Zweiter von rechts). Mit auf dem Bild: TSV-Chef Bernhard Reis (links). Bild: plo
Lokales
Erbendorf
29.04.2015
2
0
Von sportlichen Höhen und Tiefen der TSV-Tischtennis-Abteilung berichtete Peter Schraml in der Jahreshauptversammlung. Insgesamt habe die Sparte mit drei Herrenmannschaften am Spielbetrieb in Liga und Pokal teilgenommen. Die "Erste" war in der abgelaufenen Saison vom Start weg im vorderen Tabellenfeld der 1. Kreisliga vertreten und hatte die Chance auf den direkten Wiederaufstieg in die 3. Bezirksliga.

Kurz vor Ende der Saison musste das Team allerdings eine Niederlage beim Titelkonkurrenten SV Immenreuth II einstecken und sich mit dem undankbaren zweiten Platz zufrieden geben. Schraml zeigte sich trotzdem zuversichtlich, dass das Ziel Aufstieg in der nächsten Spielzeit gelinge. Die zweite Mannschaft beendete die Saison in der 1. Kreisliga auf einem Abstiegsplatz. Immerhin ließ sie noch den TB Jahn Wiesau II in der Tabelle hinter sich, teilte er mit. Nach dem Bericht des Redners waren die Herren III mit dem Ziel gestartet, in der 3. Kreisliga vorne mitzuspielen. Doch an die Meisterschaft hätte zu Beginn der Rückrunde aufgrund erheblicher Personalsorgen wohl niemand mehr gedacht.

Die Vereinsmeisterschaft gewann im Einzel Bernhard Michl vor Günter Lehner und Armin Scherm. Im Doppel waren Hubert Scherm und Andreas Heindl erfolgreich. Die Mitglieder bestätigten bei den Neuwahlen die Führungsriege. Manfred Lochner wurde als stellvertretender Spartenleiter wiedergewählt. Zweiter Jugendleiter ist Florian Rupprecht, Patrick Lochner fungiert als Pressewart.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.