Vakanz nach einem Jahr zu Ende: Zwei "fröhliche Seelsorger" für evangelische Kirchengemeinden

Vakanz nach einem Jahr zu Ende: Zwei "fröhliche Seelsorger" für evangelische Kirchengemeinden (njn) So etwas hat es in der evangelischen Kirchengemeinde noch nicht gegeben. Am Wochenende wurden in der Martin-Luther-Kirche gleichzeitig ein Pfarrer und eine Pfarrerin ordiniert. Von Regionalbischof Dr. Hans-Martin Weiß (Mitte) wurden auf die Kirchengemeinde Erbendorf Christoph Zeh (rechts) und Nadine Schneider (links) auf die Kirchengemeinden Krummennaab/Thumsenreuth und Windischeschenbach eingesegnet. Der
Lokales
Erbendorf
14.09.2015
7
0
So etwas hat es in der evangelischen Kirchengemeinde noch nicht gegeben. Am Wochenende wurden in der Martin-Luther-Kirche gleichzeitig ein Pfarrer und eine Pfarrerin ordiniert. Von Regionalbischof Dr. Hans-Martin Weiß (Mitte) wurden auf die Kirchengemeinde Erbendorf Christoph Zeh (rechts) und Nadine Schneider (links) auf die Kirchengemeinden Krummennaab/Thumsenreuth und Windischeschenbach eingesegnet. Der evangelische Posaunenchor Erbendorf begleitete musikalisch den gemeinsamen großen Einzug der beiden Seelsorger mit dem Pfarrkapitel, Regionalbischof Hans-Martin Weiß, Dekan Dr. Wenrich Slenczka sowie den Kirchenvorständen der drei Gemeinden in die Martin-Luther-Kirche. In seiner Festpredigt betonte Regionalbischof Weiß, dass "zwei kompetente, fähige, fröhliche und einsatzbereite junge Theologen hier in diesen Gemeinden zum Dienst in Verkündigung, Seelsorge und Unterricht bereit sind." Nach nur einem Jahr Vakanz konnten die Pfarrstellen wieder besetzt werden. Ein ausführlicher Bericht folgt. Bild: njn
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.