Wie einst in Jerusalem

Religionspädagogin Evelyn Krähe (links) und Dekan Dr. Wenrich Slenczka (rechts) freuen sich mit den Konfirmanden (vorne, von links) Lena Will, Matthias Arndt, Sandra Lamm, (hinten, von links) Florian Tretter, Ronja Prölß und Thomas Lorenz. Bild: lek
Lokales
Erbendorf
01.04.2015
48
0

Konfirmation. Ein besonderer Tag für sechs junge Christen. Sie ziehen unter den Klängen des Posaunenchors in die schön geschmückte Ägidienkirche ein.

Die drei Damen und drei Herren aus den evangelischen Gemeinden Erbendorf und Thumsenreuth-Krummennaab wurden begleitet von Dekan Dr. Wenrich Slenczka, der Religionspädagogin Evelyn Krähe und den Kirchenvorstehern. Dekan Slenczka zog eine Parallele zum Einzug Jesu in Jerusalem.

Dekan Slenczka ging in seiner Predigt der Frage nach, was den Konfirmanden das Wichtigste im Leben sei. Symbole für ein gelingendes Leben - von der Familie, über die Ausbildung und Freunde - packte er in einen Pappkarton und schnitt eine Öffnung hinein. Denn Leben brauche neben den schützenden Grenzen immer auch eine Tür, damit Licht herein könne. So bringe ein Leben nach dem Bekenntnis zu Jesus Christus auch immer Licht. Zur Erinnerung an die Taufe sprach die Gemeinde mit den Konfirmanden das Apostolische Glaubensbekenntnis.

Nach der Konfirmandenfrage baten die Jugendlichen Gott um ein gelingendes Leben im Glauben. Mit den Konfirmationssprüchen segneten Dekan Slenczka und Evelyn Krähe die Konfirmanden ein.

Christine Zahn ermunterte stellvertretend für die Kirchenvorstände die jungen Menschen, mit einem immer empfangsbereiten Gott und der Gemeinde in Verbindung zu bleiben. Eine große Festgemeinde begleitete anschließend die drei Konfirmierten aus der Gemeinde Erbendorf, Sandra Lamm und Thomas Lorenz (beide Erbendorf) und Matthias Arndt (Grötschenreuth), sowie die drei aus der Gemeinde Thumsenreuth-Krummennaab Florian Tretter (Forsthof), Ronja Prölß (Steinbühl) und Lena Will (Trautenberg) zum heiligen Abendmahl.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.