Erbendorfer Stadtrat
Neuer Plan macht Vieles möglich

Politik
Erbendorf
20.10.2016
34
0

Die Stadt soll mit Windischeschenbach zum Mittelzentrum werden. In seiner Stellungnahme des Stadtrats zum Landesentwicklungsplan begrüßte der Stadtrat die Aufstufung. "Damit ist der Weg eingeschlagen für eine positive Entwicklung", stellte Bürgermeister Hans Donko fest.

Staatsminister Markus Söder hat das 25-Punkte-Programm "Bayern Heimat 2020" vorgelegt. "Die Umsetzung dieser Maßnahmen erfordert eine Teilfortschreibung des Landesentwicklungsprogramms", sagte Donko zu dem Hintergrund. Aufgrund der Beteiligung der Gemeinden, Städte und Landkreise war der Landesentwicklungsplan nun Tagesordnungspunkt der Stadtratssitzung. Positiv nahmen die Räte die Aufstufung der Städte Erbendorf und Windischeschenbach zum gemeinsamen Mittelzentrum auf. "Durch die Aufstufung hat Erbendorf bessere Chancen bei der Vergabe von Einrichtungen, wie Schulen, Krankenhäuser oder Ämter", sagte Donko zu möglichen Folgen. Auch sei die Ansiedlung bestimmter Einzelhandelsunternehmen nur in Mittel- und Oberzentren möglich. Bürgermeister Donko hob hervor, dass der neue Plan den Landkreis als "Raum mit besonderem Handlungsbedarf" einstuft. "Damit sind bessere Förderkonditionen verbunden."

Wichtig seien Ausnahmetatbestände: Künftig sind interkommunale Gewerbe- und Industriegebiete möglich. Wie der Bürgermeister anmerkte, könne er sich ein solches mit den Gemeinden Krummennaab und Reuth vorstellen. "Es ermöglicht strukturschwachen Gemeinden die Neuansiedlung großflächiger Betriebe und bietet den ansässigen Betrieben Erweiterungsmöglichkeiten."

In der Diskussion war die Freude über die Aufstufung zum Mittelzentrum nicht zu überhören. Donko dankte dem geschäftsführenden Beamten der Stadt, Hubert Wojtenek, für die Abstimmungsarbeit mit der Stadt Windischeschenbach.

"Die Stadt und der Landkreis haben an Chancen gewonnen", stellte CSU-Fraktionsvorsitzender Johannes Reger fest. "Wir sind in einer modernen Region." SPD-Fraktionsvorsitzender Klaus Gredinger freute sich ebenso über das geplante Mittelzentrum, das nun auch landkreisübergreifend möglich wurde. Alle Fraktionen sprachen Bürgermeister Hans Donko Dank für sein Engagement aus.
Weitere Beiträge zu den Themen: Hans Donko (29)Stadtrat Erbendorf (14)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.