2:0 für Waldsassen

Die Siegermannschaft der Realschule Waldsassen (links) und das Team des Gymnasiums Tirschenreuth lieferten sich ein spannendes Match. Mit auf dem Bild: (von links) Schulrat Rudolf Kunz und dritte Bürgermeisterin Sonja Heindl sowie Rektor Peter Preisinger (Mitte). Bild: njn
Sport
Erbendorf
29.10.2016
9
0

Gut 130 Schüler der Jahrgänge 2003 bis 2005 traten im Sportzentrum Kreinzl zum Fußball-Kreisentscheid an. Die sprichwörtliche Nase vorn hatte die Realschule Waldsassen.

Neun weiterführende Bildungsstätten aus dem gesamten Landkreis stellten sich dem Wettbewerb, um den Sieger für die Teilnahme am Regionalentscheid zu ermitteln. Das Finale gegen das Gymnasium Tirschenreuth gewann die Realschule Waldsassen mit 2:0. Bei der Siegerehrung im Sportzentrum Kreinzl konnte Organisator Alexander Köstler von der Fichtelnaabtalschule in Ebnath neben Rektor Peter Preisinger besonders Schulrat Rudolf Kunz vom Schulamt und dritte Bürgermeisterin Sonja Heindl begrüßen. "Dass Fußball Spaß macht, sieht man", stellte die Vertreterin von Hans Donko fest.

Auf dem A-Platz des Stadions mit einer Spielzeit von jeweils 12 Minuten traten die Teams der Gruppe 1 an. Auf dem Nebenplatz jagten die Mannschaften der Gruppe B dem Ball hinterher.

In der Gruppe 1 erreichte die Realschule Waldsassen den ersten Platz, gefolgt von der Realschule Kemnath sowie auf den Plätzen drei und vier die Mittelschulen aus Tirschenreuth und Erbendorf. Tabellenletzer war die Mittelschule Kemnath. In der Gruppe 2 sicherte sich die Führung das Gymnasium Tirschenreuth, gefolgt von der Mittelschule Waldsassen. Die Plätze belegten die Mittelschulen Ebnath und Mitterteich.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kreisentscheid (7)Kreinzl (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.