Jahreshauptversammlung der Sparte Turnen des TSV Erbendorf
40 Neue in der Turnerhochburg

Die Vorstandschaft der TSV-Sparte Turnen von links: Toni Rupprecht, Florian Hör, Sonja Grünauer, Spartenleiter Bernt Rose, Nicole Wiesend, Oberturnwartin Ulrike Scholz, Benjamin Hör und Stellvertretender TSV-Vorsitzender Josef Bollmann. Bild: rw
Sport
Erbendorf
27.04.2016
72
0

Bei den Turnern läuft es. Die Sparte im TSV Erbendorf verzeichnet in den vergangenen Jahren einen Mitgliederboom. Spartenleiter Bernt Rose vermutet dahinter einen bestimmten Grund.

Mittlerweile gehören über die Hälfte aller TSV-Mitglieder der Turnabteilung an. Bei der Jahreshauptversammlung präsentierte Spartenleiter Rose eine beeindruckende Bilanz.

Im vergangenen Jahr gab es 40 Neuaufnahmen. Insgesamt stehen 508 Namen auf der Mitgliederliste. Diese kommen unter anderem aus der Stadt und den Ortsteilen. Der Einzugsbereich reicht von Friedenfels bis Störnstein und von Speichersdorf bis Reuth.

Für Jung und Alt


Der Hauptgrund für den Erfolg sieht Rose im breitgefächerten Angebot für alle Altersklassen, das vom Mutter-Kind-Turnen, über das Kinder- und Jugendturnen, die Tanzgruppen, die Frauen- und die Männerturnstunde bis hin zum Leistungsturnen reicht. Die ständige Fort- und Weiterbildung des Trainerstabs liegt dem Spartenleiter am Herzen. Betreut werden die Gruppen von 16 Übungsleitern, die alle im Besitz einer Trainer-C-Lizenz sind. Eine Trainerin ist im Besitz der B-Lizenz. Dazu kommen 13 Trainer, die zwar keinen Übungsleiterschein besitzen, aber schon jahrelang Turnstunden halten.

Die Turner des TSV haben im vergangenen Jahr ihre Spitzenstellung in der Oberpfalz und damit den Ruf Erbendorfs als Turnerhochburg unter Beweis gestellt. Bei zahlreichen Wettbewerben im Turngau und darüber hinaus nahmen die Sportler Titel mit nach Hause. Auch als Ausrichter machte sich die TSV-Sparte im Turngau einen guten Namen.

Die Finanzierung der Trainerausbildung, die Lehrgänge und Lizenzverlängerungen stellen die Sparte Jahr für Jahr vor große Herausforderungen. Deshalb sei man sehr froh über Spenden, mit denen im vergangenen Jahr unter anderem neue Trikots, eine Niedersprungmatte und ein Sprungbrett angeschafft wurde. Kassier Toni Rupprecht berichtete von einer soliden Kassenlage.

Zweiter TSV-Vorsitzender Josef Bollmann hob das Engagement der Trainerinnen und Betreuerinnen hervor. Bei den Neuwahlen wurde Spartenleiter Bernt Rose bestätigt. Kassier bleibt Toni Rupprecht, Schriftführerin Nicole Wiesend. Oberturnwartin ist Ulrike Scholz, Stellvertreterin ist Sonja Grünauer. Um die Homepage und die Öffentlichkeitsarbeit kümmert sich Benjamin Schlicht.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.