Kegelturnier des JU-Kreisverbandes
Kegeln statt Konferieren

Die Gewinnermannschaften des JU-Kreiskegelns mit JU-Ortsvorsitzendem Matthias Fütterer (Zweiter von links) und JU-Kreisvorsitzendem Matthias Grundler (rechts). Bild: njn
Sport
Erbendorf
20.02.2016
33
0

Politik und Sport - das passt nicht zusammen? Da stimmt der JU-Kreisverband wohl nicht zu. Beim Kreiskegelturnier bewiesen die jungen Politiker viel Sportsgeist und lieferten sich einen spannenden Wettkampf.

Zehn Mannschaften aus den Ortsverbänden traten im Sportzentrum Kreinzel zum Kreiskegelturnier an. Waldsassen konnte den Albert-Rupprecht-Wanderpokal mit nach Hause nehmen. Die JU Erbendorf richtete den Wettkampf aus.

Gut drei Stunden kämpften die zehn Mannschaften um den Titel. Für die JU Erbendorf trat eine reine Damenmannschaft an. Letztendlich reichte aber die Frauenpower nicht für den Sieg, der Ortsverband wurde Zweiter. Die JU Waldsassen bekam ein Fass Bier. Für die Damen auf Platz Zwei gab es einen 50-Euro-Gutschein für einen Zoiglabend.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kegelturnier (4)JU Erbendorf (5)JU Waldsassen (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.