Wechselbad der Gefühle
Formschwankungen

Sport
Erbendorf
04.04.2016
0
0

Thumsenreuth. "Die Letzten werden die Ersten sein". Dieses berühmte Zitat trifft eher selten auf Sportschützen zu. Höchstens bei den Senioren der Steinwaldrunde des Schützengaues Steinwald spielt es eine Rolle. Der Vorsitzende des gastgebenden Vereins, Heinz Kraus, vergab im Schützenhaus auch einen Trostpreis für den schlechtesten Schuss.

Bernd Wagner von Eichenlaub Reuth hatte ihn mit einem 2437-Teiler abgegeben. Der sei dem erfahrenen Schützen wohl "ausgekommen", bemerkte Kraus lakonisch dazu. Er erhielt dafür eine Zehnerpackung der vom Osterschießen übrig gebliebener Ostereier. Doch nur Augenblicke später durfte er sich auch den Preis für den besten Schuss der Saison bei Rundenwettkampfleiter Reinhard Schwarz abholen, der auch zum letzten Wettkampf wieder 34 Teilnehmer begrüßen konnte.

Helmut Drechsler von Einigkeit Erbendorf belegte hier den zweiten Platz, Maria Schwingshandl von 1898 Thumsenreuth kam auf Rang drei. Bei den Mannschaften holte Thumsenreuth mit 52 Zählern die meisten Punkte in der zu Ende gegangenen Saison, knapp gefolgt von Edelweiß Siegritz (51) und Erbendorf (50). Tagessieger wurde Otto Fenzl aus Thumsenreuth mit einem 14,1-Teiler. Nur vier Tausendstel Millimeter schlechter war das Blattl des Zweitplatzierten, Norbert Zimmerer aus Reuth. Hartmut Gerschau aus Erbendorf belegte mit einem 19,6-Teiler den dritten Platz. Bei den Mannschaften siegte wieder einmal Thumsenreuth vor Siegritz und Erbendorf.

Rundenwettkampfleiter Reinhard Schwarz erhielt für seine aufopferungsvolle Arbeit, die er seit fast 20 Jahren macht, von Lilo Schraml einen Tankgutschein und Wein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Schützengau (1)Wechselbad (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.