Zwei Siege, zwei Niederlagen und ein Remis ist die Bilanz der TSV-Tischtennisteams
Licht und Schatten

Sport
Erbendorf
23.02.2016
18
0

Ein volles Programm absolvierten die TSV-Tischtennisteams am vergangenen Wochenende. Fünf Partien standen für die Mannschaften an.

Die erste Herrenmannschaft empfing in der ersten Kreisliga den SV Immenreuth III. Die Gäste gewannen die ersten beiden Doppel und erst Hubert Scherm/Bernhard Zollner verbuchten einen Pluspunkt. In den Einzel-Spielen gab es im vorderen Paarkreuz eine Punktteilung. Während Günter Lehner gegen Tobias Müller in vier Sätzen siegte, verlor Peter Schraml gegen Wolfgang Haberberger.

Im mittleren Paarkreuz siegte Herbert Grau gegen Holger Stiegler mit einem 3:0-Erfolg. Hubert Scherm blieb gegen Jürgen Lautner nach vier Sätzen Sieger. Zollner gewann gegen Lukas Zembsch, während Florian Rupprecht Stephan Kopp nichts entgegenzusetzen hatte. In der zweiten Einzelrunde sorgten Günter Lehner und Schraml für die 7:4-Führung. Das mittlere Paarkreuz teilte sich die Punkte, nachdem Grau knapp gegen Lautner unterlag und Scherm sich gegen Holger Stiegler durchsetzte. Da jedoch im unteren Paarkreuz beide Punkte an die Gäste fielen, ging es ins Schlussdoppel. Schraml/Grau gewannen knapp mit 11:9-Punkten im Entscheidungssatz zum 9:7-Zittersieg für den TSV.

Viel schneller brachte die "Zweite" ihr Heimspiel in der zweiten Kreisliga gegen Pullenreuth II zu Ende. Lediglich zwei Einzelpunkte überließ sie den Gästen und bleibt nach dem 9:2-Sieg in Kontakt zu den Aufstiegsplätzen. Für den Erfolg waren Zollner, Daniel Birkmann, Manuel Schmidt, Andreas Heindl und Dominik Schöfer verantwortlich.

Die dritte Mannschaft musste zweimal an die Platte. Einen Punktgewinn erzielte sie im Auswärtsspiel gegen den TB Jahn Wiesau IV. Beim 7:7 erspielten Manfred Lochner (2), Schöfer (2), Mario Fürst (2) und das Doppel Schöfer/Fürst die Punkte. Gegen den TSV Kastl II ging das Spiel knapp 6:8 verloren. Die Zähler holten Lochner (3), Andreas Grauf (1), Norbert Thoma (1) im Einzel und Lochner/Grauf im Doppel.

Nichts auszurichten hatte die Jugend beim ATSV Tirschenreuth. Nach nur einer Spielstunde war die Partie gegen den Tabellenführer der Kreisliga 0:8 verloren.
Weitere Beiträge zu den Themen: TSV Erbendorf (40)Tischtennis (316)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.