Agrarforum der Raiffeisenbank Kemnather Land-Steinwald eG - Schwere Zeiten für die ...
Spielball für die Gesellschaft

Vermischtes
Erbendorf
24.02.2016
14
0

Über die Zukunft der Landwirtschaft sprach Norbert Bleisteiner, der Leiter der Landmaschinenschule in Triesdorf, beim Agrarforum der Raiffeisenbank Kemnather Land - Steinwald. Der gut gefüllte Veranstaltungssaal der Bank am Kaiserberg bewies das Interesse der Landwirte.

Bleisteiner stellte den ersten von zwei Vorträgen unter das Motto "Landwirtschaft - Quo vadis?". Die Deutschen geben nur noch zehn Prozent des Einkommens für Lebensmittel aus, bedauerte Bleisteiner. Der Kostendruck für die Landwirte steige immer weiter. Die Engländer sind bekannt, dass sie wenig auf gesunde Ernährung achten, dennoch geben sie mehr aus als die Deutschen. Größere Maschinen und Fahrzeuge sorgen zudem für Konflikte innerhalb der Landwirtschaft.

Kaum Einfluss


Dies alles beweise, wie sehr die Landwirtschaft zum Spielball für gesellschaftliche Interessen jeglicher Art geworden ist. Auch in der Bundespolitik sieht der Referent keinen verlässlichen Partner der Landwirte mehr. Zentrale Entscheidungen werden oft ohne fachliche Begründung getroffen. Die Einflussnahme der Landwirte, die nur drei Prozent der Bevölkerung ausmachen, schwinde.

An der Energiewende zeigte der Referent auf, auf welche Rahmenbedingungen nicht nur bei den Landwirten, sondern auch bei der Bevölkerung Rücksicht genommen werden muss. Ohne politische Verlässlichkeit werde die nachhaltige Energiewende nicht realisierbar sein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.