Arbeiterwohlfahrt
Laute Lobeshymnen

Vermischtes
Erbendorf
11.12.2015
2
0

"Erbendorf ist ein Vorzeige-Ortsverein der Arbeiterwohlfahrt." Das stellte AWO-Kreisgeschäftsführerin Angelika Würner mit Überzeugung im Schützenhaus am Bergwerk fest.

Neben dem besinnlichen und geselligen Teil der Veranstaltung stand die Ehrung langjähriger Mitglieder bei der Weihnachtsfeier auf dem Programm. Viel Freude bereiteten die Buben und Mädchen des Kindergartens St. Elisabeth mit Weihnachtsliedern und einem Wichtelspiel.

In Vertretung


In diesem Jahr eröffnete Vorstandmitglied Waltraud Gmeiner die Veranstaltung für den erkrankten Vorsitzenden Hans Schäffler. Sie und andere Grußwortredner sprachen unisono die besten Genesungswünsche für ihren langjährigen Vorsitzenden aus. Gmeiner hob in ihren Wünschen für das neue Jahr an die Mitglieder hervor, dass vor allem die Gesundheit eines jeden das wichtigste Gut sei.

AWO-Kreisgeschäftsführerin Angelika Würner sprach von einem sehr aktiven Verein. Für sie sei es ein "Vorzeige-Ortsverband" für den gesamten Kreis. Würner hob das Engagement der Mitglieder hervor, für die Ziele der AWO einzutreten. Einen Dank sprach sie den Mitarbeitern der Mitterteicher Tafel aus, die in Erbendorf einmal wöchentlich ihren Dienst tuen.

Waltraud Gmeiner dankte den langjährigen Mitgliedern für ihre Treue zur Arbeiterwohlfahrt. Gemeinsam mit Scharf und Würner nahm sie die Ehrung vor. Leider konnten viele Geehrte an dieser Veranstaltung nicht teilnehmen. Ihnen werden die Urkunden bei einer anderen Gelegenheit nachgereicht.

Für die Weihnachtsfeier, die musikalisch von Heidi Banzer an der Zither begleitet wurde, hatte auch der St.-Elisabeth-Kindergarten sein Kommen zugesagt. Die Buben und Mädchen sorgten mit Gedichten, Liedern und einem kleinen Weihnachtsstück für viel Freude beim Publikum.

EhrungenFür 40 Jahre bei der AWO wird Hans Müller ausgezeichnet. 30 Jahre gehören dem Ortsverband Maria Schäffler, Brigitte Scharf und Monika Scheibl an. Reinhard Härteis erhält eine Urkunde für 25 Jahre und Margit Helgert für 20-Jahre Mitgliedschaft. Edeltraud Frank, Rudolf Frank, Emmeram Kellermann, Monika Kellermann und Erna Wenning sind bereits 15 Jahre dabei. (njn)
Weitere Beiträge zu den Themen: Arbeiterwohlfahrt (56)Ehrungen (542)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.