Asylsuchende kommen ins ehemalige Schwesternhaus in Erbendorf
Bald Asylsuchende im Schwesternhaus

Wir müssen die Leute in den praktischen Dingen des Lebens unterstützen.
Vermischtes
Erbendorf
16.12.2015
34
0

"Von der großen Hilfsbereitschaft bin ich positiv überrascht." Das stellte Pfarrer Martin Besold beim Helfertreffen im Lorettoheim fest. Denn die katholische Pfarrei hat sich entschlossen, demnächst Flüchtlinge aufzunehmen, die im Schwesternhaus eine neue Heimat finden sollen. Gut 30 Helfer wollen den Start in ein neues Leben nach Kräften unterstützten. "Zur Aufnahme von Flüchtlingen in unserer Pfarrei haben wir uns von der Kirchenverwaltung schon lange Gedanken gemacht", sagte Pfarrer Besold. Nach dem Aufruf von Papst Franziskus und Bischof Rudolf von Regensburg hat sich die Pfarrei nun entschlossen, das Schwesternhaus beim Pfarrhaus komplett zur Unterbringung von Flüchtlingen zur Verfügung zu stellen. Nach den Worten Besolds könnten hier bis maximal acht Personen untergebracht werden.

Beim Helfertreffen informierte Maria Staufer von der Caritas-Asylsozialberatung aus Tirschenreuth die interessierten Helfer über das Thema Aufnahme. "Vor allem müssen die Ayslsuchenden anfänglich in ihrem neuen Leben begleitet werden", so Staufer. Als Beispiele nannte sie die Unterstützung bei Behördengängen oder Arztbesuchen und auch beim Einkauf von Lebensmitteln.

"Wir müssen die Leute in den praktischen Dingen des Lebens unterstützen", so die Fachfrau. Dazu gehöre auch die Mülltrennung. Während die Flüchtlinge auf einen großen Bekleidungsfundus der Caritas zurückgreifen können, seien vor allem Hygieneartikel gefragt.

Alle Anwesenden sagten zu, mitzuhelfen. "Darüber hinaus haben viele Menschen bereits ihre Unterstützung per Telefon mitgeteilt", so der Pfarrer. Wann die ersten Flüchtlinge kommen werden, konnte Besold allerdings noch nicht sagen. "Dies wird uns erst kurzfristig mitgeteilt. "Vielleicht schon in wenigen Tagen.
Wir müssen die Leute in den praktischen Dingen des Lebens unterstützen.Maria Staufer
Weitere Beiträge zu den Themen: Flüchtlinge (1354)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.