Audi-Fahrer übersieht Hyundai
Seitlich erwischt

Der Audi eines 18-Jährigen war nach dem Unfall in der Erbendorfer Bahnhofstraße ein Fall für den Abschleppdienst. Bild: rw
Vermischtes
Erbendorf
26.04.2016
161
0

Es war sozusagen ein "Klassiker" bei den Verkehrsunfällen: Missachtung der Vorfahrt, wie die Polizei vermeldet. Dazu kam es am Sonntag gegen 16.15 Uhr in der Bahnhofstraße. In diese wollte ein 18-Jähriger von Parkplatz des Netto-Marktes einfahren. Allerdings übersah er dabei den Hyundai eines 41-Jährigen, ebenfalls aus dem Landkreis Tirschenreuth, der in Richtung Rathaus unterwegs war. Dessen Wagen "erwischte" der Jüngere mit seinem Auto vorne an der rechten Seite. Beim Zusammenstoß zogen sich sowohl er als auch sein Beifahrer, ein 17-Jähriger aus dem Landkreis Tirschenreuth, leichte Verletzungen zu.

Am Audi entstand im Frontbereich ein Schaden von rund 2000 Euro. Am Hyundai wird die Reparatur etwa 3000 Euro kosten. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Bis zum Eintreffen des BRK kümmerte sich der Erbendorfer Helfer vor Ort um die Verletzten. Die Bahnhofstraße war während der Unfallaufnahme für den Verkehr gesperrt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bahnhofstraße (19)Netto-Markt (5)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.