Aufwertung für Erbendorf
Nagelneues Sanitätshaus

Vermischtes
Erbendorf
04.05.2016
87
0

Mit einer Feierstunde eröffnete Thomas Heining sein neues Sanitätshaus in der Südbahnhofstraße. "Ein tolles Gebäude und eine tolle Architektur ", stellte Bürgermeister Hans Donko fest. Der kirchliche Segen kam von Martin Besold und Christoph Zeh.

Thomas Heining begrüßte bei der Feier zahlreiche Gäste aus dem Gesundheitsbereich, den Sozialdiensten sowie Altenpflegeeinrichtungen und nicht zuletzt die Vertreter der am Bau beteiligten Firmen. "Nachdem ich meine Ausbildung und meinen Meister im Jahr 2001 abgeschlossen habe, konnte ich mir nicht vorstellen, einmal selbstständig zu werden", gab Heining zu. Bürgermeister Hans Donko habe ihn darauf angesprochen, ein Sanitätshaus in Erbendorf zu eröffnen.

Wie der Chef weiter ausführte, erfolgte auf den Tag genau nach vielen Überlegungen am 2. Mai 2003 die Eröffnung des Sanitätshauses Heining in der Bräugasse. "Wir wurden gleich sehr gut angenommen." 2006 zählte das junge Unternehmen bereits sechs Mitarbeiter. "Im Laufe der Zeit wurden die Räumlichkeiten aber zu klein."

Ende 2012 erfolgten mit dem Architekten Richard Krauß vom Architektenbüro Rembeck & Partner die ersten Planungen. Nachdem das Grundstück an der Ecke Südbahnhofstraße/Tirschenreuther Straße erworben werden konnte, begannen im April 2015 durch den Generalunternehmer, der Baufirma Josef Reger aus Vohenstrauß, die Bauarbeiten, die vor kurzem beendet werden konnten. Zahlen aus der Statistik verriet Architekt Richard Krauß. So hat das Gebäude 2400 Kubikmeter umbauten Raum. Die Nutzfläche beträgt 500 Quadratmeter. Wert wurde auch darauf gelegt, das Geschäft barrierefrei zu gestalten. Den Kunden stehen 22 Parkplätze zur Verfügung.

Bürgermeister Hans Donko zeigte sich bestätigt, dass es damals von Heining eine "prima Geschäftsidee" war, ein Sanitätshaus zu eröffnen. "Wir haben gemeinsam die ersten Gedanken entwickelt", so der Rathauschef. Der Standort für das neue Gebäude sei seiner Meinung nach mit Bedacht gewählt worden. "Damit hat die Südbahnhofstraße mit den anderen Gebäuden eine wesentliche Aufwertung erfahren." Als äußeres Zeichen überreichte Donko an das Unternehmerehepaar Tanja und Thomas Heining einen Wappenteller der Stadt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.