Christkindlmarkt mit vielen Ständen, Holzbuden und umfangreichem Programm - Vereine und ...
Nikolaus überrascht die Kinder

Vermischtes
Erbendorf
13.12.2014
0
0
Der Erbendorfer Christkindlmarkt ist stets ein großer Besuchermagnet. Auch im vergangenen Jahr kamen zu diesem Ereignis zahlreiche Gäste in die Stadt. Am kommenden dritten Adventsonntag geht bereits die zwölfte Auflage dieser beliebten Veranstaltung über die Bühne. Von 13 Uhr bis in die späten Abendstunden laden die Betreiber der weihnachtlich geschmückten Marktstände mit Weihnachtsdekos, Kunsthandwerk, Glühwein und Leckereien sowie deftigen kulinarischen Schmankerln zu einem Bummel ein.

Südlich der Pfarrkirche Maria-Himmelfahrt erstrecken sich am Kirchplatz die Holzbuden und Stände. Bürgermeister Hans Donko und das Erbendorfer Christkindl eröffnen den Christkindlmarkt um 14 Uhr. Für die vorweihnachtliche musikalische Stimmung sorgt am Abend beim dritten Adventskonzert der Evangelische Posaunenchor. Nicht zuletzt kommt gegen 17 Uhr der Nikolaus zusammen mit Knecht Ruprecht vorbei und hat die eine oder andere Überraschung für die Kinder dabei.

Für alle Modellbahnfans ist in diesem Jahr am Rathausplatz hinter den Fenstern eine Eisenbahn im H0-Maßstab aufgebaut. Zudem hat das benachbarte Heimat- und Bergbaumuseum an diesem Nachmittag von 13 bis 17 Uhr geöffnet. Hier können die Besucher die erst vor kurzem neu eingerichteten Ausstellungsräume im Dachgeschoss bewundern und die Sonderausstellung "Nostalgisches Spielzeug" besuchen.

Beim diesjährigen Christkindlmarkt sind auch wieder einige örtliche Vereine und Einrichtungen vertreten. So sorgt die Feuerwehr mit Glühwein und Bratwürsten für das leibliche Wohl.

Die Junge Union bietet an diesem Tag heißen Apfel an, die städtische Kinderkrippe ist mit Selbstgebasteltem vertreten.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.