Ehre für Erbendorfs Ehrenbürger
Bischof Wilhelm bei Papst Benedikt

Bischof Wilhelm Schraml (von links) durfte den früheren Papst Benedikt gemeinsam mit Altöttings Bürgermeister Herbert Hofauer besuchen. (Foto: Herbert Hofauer)
Vermischtes
Erbendorf
12.02.2016
132
0

Im Wallfahrtsort Altötting soll bald ein Denkmal an den emeritierten Papst Benedikt erinnern. Darüber freut sich besonders Wilhelm Schraml. Der gebürtige Erbendorfer und frühere Bischof von Passau hat sich sehr dafür eingesetzt.

Bischof Wilhelm war es eine besondere Freude, dem früheren Papst ein Modell der Büste persönlich zu präsentieren. Der 88-jährige Benedikt empfing Schraml und Altöttings Bürgermeister Herbert Hofauer am Donnerstag in seiner Wohnung im Vatikan. "Die Figur hat Benedikt sehr gefallen", berichtet Hofauer am Freitag. Geschaffen hat sie der Eggenfeldener Bildhauer Joseph Michael Neustifter.

Das Original wird seinen Platz an der Fassade des Kongregationssaals auf dem Altöttinger Kapellplatz neben dem Denkmal für Papst Johannes Paul II finden. Gesegnet wird die Statue dort offiziell am 11. September. An diesem Tag jährt sich nämlich der Besuch von Papst Benedikt XVI in Altötting zum zehnten Mal.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.