Ein Spiel dauert sieben Minuten

Zehn Mannschaften traten beim dritten Menschen-Kicker-Turnier der katholischen Jugend in der alten Propstei gegeneinander an. Der Wanderpokal ging an den Rauchclub Erbendorf-Altenstadt. Auf den Plätzen folgten die Ministranten und die Junge Union. Bild: njn
Vermischtes
Erbendorf
07.06.2016
25
0

Scharf geschossen wurde beim dritten Menschen-Kicker-Turnier der katholischen Jugend im Garten der Alten Probstei. Zehn Teams begeisterten mit ihrem leidenschaftlichen Spiel die vielen Zuschauer. Den ersten Platz belegte der Rauchclub Erbendorf-Altenstadt. An ihn überreichte Pfarrer Martin Besold den Wanderpokal. Bunt gemischt war die Teilnehmerschar. Dabei waren auch Ministranten aus Erbendorf, Friedenfels und Fuchsmühl, die Feuerwehr Wetzldorf, die Junge Union, die Sonntagskicker sowie die "Lewakaassemmlnascher".

Selbst Kirchenpfleger Alfons Meierhöfer und Pfarrer Besold mischten mit in der Mannschaft des Pfarrgemeinderats und der Kirchenverwaltung. So lieferten sich Alt und Jung im fünf Mal acht Meter großen Kickerkasten spannende Spiele. In zwei Gruppen traten die zehn Teams jeweils zweimal gegeneinander an, wobei jedes Spiel sieben Minuten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Fußball Erbendorf (2)Lebendkicker Erbendorf (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.