Erbendorfer Reisegruppe erkundet das Berchtesgadener Land - Im nächsten Jahr geht es an die ...
Siedler sechs Tage auf Tour

Die Siedler erlebten sechs spannende Tage mit Reiseleiter Werner Benkhardt (vorne, Vierter von links). Bild: njn
Vermischtes
Erbendorf
26.10.2016
53
0

Sechs herrliche Tage verbrachte die Reisegruppe der Siedlergemeinschaft im Berchtesgadener Land. Reiseleiter Werner Benkhard stellte ein abwechslungsreiche Programm mit vielen Höhenpunkten zusammen. Und die nächste Fahrt steht auch schon fest. Im Oktober kommenden Jahres geht es an die Mosel. Gut untergebracht waren die Steinwälder im Hotel Rupertihof im Urlaubsort Ainring. Von dort ging es jeden Tag zu anderen Sehenswürdigkeiten, so unter anderem zum Mirabellengarten in Freilassing, ins Dokumentationszentrum am Obersalzberg und in die Enzian-Brennerei Grassl in Berchtesgaden. Hier wartete natürlich neben einer Betriebsführung und einer Filmvorführung eine Verkostung auf die Gäste. Auch das Salzmuseum in Bad Reichenhall stand mit auf dem Programm der Siedler. Im Gasthof Ulrichshögel, gelegen an einem der schönsten Aussichtspunkte des Berchtesgadener Landes mit einem faszinierenden Blick auf Salzburg und den Rupertiwinkel, wurde das Mittagessen eingenommen. Einen Tag vor der Heimreise besuchte die Reisegruppe das Schloss und die Kirche in Berchtesgaden und genoss Reit im Winkel und Ramsau. Wohlbehalten kamen die Reisenden in der Steinwaldstadt wieder an.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.