Ferienprogramm der Biowas
Einmal Bio, bitte

Da staunt nicht nur das Höhenvieh der Landwirte Karolin und Hermann Köstler. Auch die kleinen Besucher machen große Augen, was es auf dem Bauernhof alles zu sehen.
Vermischtes
Erbendorf
06.08.2016
38
0

Knapp einen Monat läuft das Freizeitprogramm "Bio erleben" der Öko-Modellregion noch. Wer bisher nicht dabei war, kann es noch nutzen. Familien und Feriengäste sind begeistert. Von Kräuterwanderungen bis hin zu Quad-Fahrten ist für jeden was dabei.

Seit 9. Mai bietet die Öko-Modellregion Steinwald bereits ihr erstes Bio-Erlebnisprogramm an. Damit wollen die Projektmitarbeiter zeigen, dass Öko-Landbau nicht nur mit der Einhaltung strikter Auflagen zu tun hat, sondern auch noch Spaß macht. Bisher kam das Programm sehr gut an. Vor allem in der Ferienzeit erwarten die Veranstalter aber noch einmal viele zusätzliche Teilnehmer.

Bis zum Ferienende widmet sich jeder Tag der Woche einem anderen Thema. Führungen gibt es, sobald sich jemand angemeldet hat. Los geht es montags mit einem Blick hinter die Kulissen der größten Bio-Gärtnerei Nordostbayerns in Ebnath. Zahlreiche Kräuter- und Gewürzpflanzen laden zum Schnuppern und Probieren ein.

Kräuter kennenlernen


Am "wilden Dienstag" grillt Günther Erhardt in Bad Alexandersbad unter freiem Himmel. Dabei kommen aber nicht langweilige Bratwürste auf den Grill, sondern der neu kreierte Bio-Rinderburger aus dem Steinwald. Erst seit knapp zwei Wochen ist er im Handel erhältlich. Teilnehmer können ihn beim Erfinder frisch zubereitet genießen. Außerdem führt er durch die Roglermühle, einem mittelalterlich befestigten Wehrhof mit Bio-Landwirtschaft. Dort sind die Topinambur-Felder und das Damwild auf der Weide zu sehen.

Am Mittwoch dreht sich alles um gesunde Wildkräuter, die die Gruppe auf einer Wanderung mit der zertifizierten Kräuterführerin Karin Liegl in und um Erbendorf sammelt. "Kaum jemand kennt noch die essbaren Kräuter, die am Wegesrand wachsen. Ich möchte zeigen, dass wir unsere Augen öffnen müssen für die schöne Natur hier im Steinwald", erklärt sie. In ihrem Laden in der Schlosszelch gibt es nach der Wanderung Kräuter-Kostproben.

Am "höflichen Donnerstag" geht es mit Kuhflüsterer Hermann und Bäuerin Karolin Köstler auf Bauernhof-Erlebnistour in Hermannsreuth bei Ebnath. Die Bio-Landwirte bieten seit längerem Hofführungen an und freuen sich, wenn auch jemand außerhalb der angebotenen Termine vorbeikommt. Bäuerin Karolin stellt selbst Suppen- und Bratengewürz her, das sie bei den Veranstaltungen natürlich auch probieren lässt.

Bei jedem Wetter


Erlebnisreich, aber doch gemütlich schließt die Woche ab. Jeden Freitag führt eine Quad-Tour zu den Bio-Höhepunkten im östlichen Steinwald. Mit eingeschlossen ist eine Brotzeit des Reuther Dorfbecks und der Reuther Schlossbrauerei. Dabei macht dem Veranstalter Michael Zuber, Betreiber des Quad-Centers Schönhaid bei Wiesau, kein Wetter einen Strich durch die Rechnung. "Sogar wenn's schneit, würde ich die Tour anbieten", betont er.

Die Flyer mit allen Informationen liegen in den Rathäusern der Mitgliedsgemeinden sowie bei der Geschäftsstelle in Erbendorf aus. Das Programm ist auch unter www.steinwald-urlaub.de abzurufen oder kann unter Telefon 09682/1822190 angefordert werden.

AnmeldungAlle Veranstaltungen beginnen um 16 Uhr. Interessierte melden sich bis 12 Uhr des Veranstaltungstages beim jeweiligen Anbieter an. Kinder sind dabei frei, Sieben- bis Zwölfjährige zahlen den halben Preis. Mit inbegriffen sind Probier-Häppchen und Sattmacher. (hdl)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.